Uhr

Polizei News für Stade, 13.05.2022: Stader Ermittler suchen Fahrradeigentümer, Einbrecher in Bargstedt und Kutenholz erbeuten u. a. zwei Quads

Diebstahl in Stade aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Stade.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Stader Ermittler suchen Fahrradeigentümer, Einbrecher in Bargstedt und Kutenholz erbeuten u. a. zwei Quads

Stade (ots) -

  1. Stader Ermittler suchen Fahrradeigentümer

Durch Beamte der Stader Polizei wurden in den letzten Tagen mehrere Fahrräder sichergestellt, für die bisher noch keine Eigentümer ermittelt werden konnten.

Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

  • ein Rennrad der Marke PEUGEOT Boston in lila-weiß - ein Damen-Pedelec Off-Limit in braun mit schwarzem Korb hinten - ein Tiefeinsteiger-Damenrad ACTIVE in grün-silber

"Wem gehören die hier abgebildeten Räder oder wer kann Hinweise zu deren Herkunft geben?"

Die zuständigen Sachbearbeiter bitten nun die oder den rechtmäßigen Eigentümer, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizei zu melden.

  1. Einbrecher in Bargstedt und Kutenholz

Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Bargstedt in der Landstraße auf das Gelände eines landwirtschaftlichen Betriebes gelangt und haben sich dort Zugang zu mehreren Hallen verschafft.

Aus diesen konnte dann ein Quad und ein Winkelschleifer entwendet werden.

Das Quad der Marke SUZUKI LT-Z400 hat das Kennzeichen STD-KI 7 und stellt einen Wert von ca. 1.000 Euro dar.

Noch in der gleichen Nacht könnten evtl. die dieselben Täter in Kutenholz in der Landstraße sich ebenfalls auf ein dortiges Landwirtschaftsgelände begeben haben.Dort wurde ein Schuppen ausgebrochen und daraus dann ein PEDELEC ein weiteres Quad sowie Pflanzenschutzmittel und Werkzeuge erbeutet.

Bei dem Quad handelt es sich um ein Fahrzeug der Marke CFMOTO, CForce450S mit dem kennzeichen STD-HW 787.

Das E-Bike ist ein KALKHOFF Agattu.

Der hier entstandene Schaden wird auf ca. 9.500 Euro geschätzt.

Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit den Einbruchsdiebstählen in Verbindung stehen könnten oder die etwas über den Verbleib der Quads und des E-Bikes wissen, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Harsefeld unter 04164-888260 oder der Polizeistation Fredenbeck unter 04149-933510 zu melden.

Diese Meldung wurde am 13.05.2022, 05:13 Uhr durch die Polizeiinspektion Stade übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Stade

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Stade im Jahr 2020 insgesamt 227 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 35,7% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 31,7%. Unter den insgesamt 54 Tatverdächtigen befanden sich 6 Frauen und 48 Männer. 29,6% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2114
21 bis 259
25 bis 309
30 bis 4012
40 bis 506
50 bis 602
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 211 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Stade bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 30,3%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de