Uhr

Polizei News für PI Leer/Emden, 13.05.2022: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 13.03.2022

Diebstahl in PI Leer/Emden aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Leer/Emden.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 13.03.2022

PI Leer/Emden (ots) -

++Baucontainer aufgebrochen++Fahren unter Alkoholeinfluss++Verkehrsunfälle++

Weener/Diele - Baucontainer aufgebrochen

Bisher unbekannte Täter haben vermutlich mit einem Bolzenschneider insgesamt fünf Baucontainer auf einem Baustellengelände am Schulweg aufgebrochen. Der Tatzeitraum und das Diebesgut konnten noch nicht genauer eingegrenzt werden. Die Tat dürfte sich nach ersten Einschätzungen jedoch in den letzten drei Wochen ereignet haben. Die Polizei in Leer bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme.

Rhauderfehn - Fahren unter Alkoholeinfluss

Am 12.05.2022 kontrollierten Polizeibeamte der Polizeistation Rhauderfehn einen alkoholisierten Autofahrer am Untenende. Gegen 10:45 Uhr war bei der Kontrolle des 59-jährigen Mannes aus Rhauderfehn deutlicher Atemalkoholgeruch feststellbar. Eine Überprüfung ergab einen Atemalkoholwert von 0,82 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Verkehrsunfälle

Emden - Radfahrer stoßen zusammen

Am 11.05.2022 stießen zwei Fahrradfahrer auf der Straße "Außer dem Beckhofstor" mit ihren Fahrrädern zusammen. Ein 15-Jähriger aus Emden befuhr mit seinem Fahrrad den kombinierten Geh-und Radweg aus Richtung Kolberger Straße kommend in Richtung Larrelt. Ihm kam ein 68-Jähriger aus Emden mit einem E-Bike entgegen. In einer Kurve stießen die beiden mit ihren Fahrrädern zusammen und wurden hierbei leicht verletzt. An den Rädern entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro.

Westoverledingen - Auffahrunfall mit zwei Verletzten

Am 12.05.2022 kam es gegen 14:40 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Großwolder Straße/ Einmündung "Am Klärwerk". Der Fahrer eines Transporters befuhr die Großwolder Straße aus Papenburg kommend in Richtung Großwolde und wollte nach links in die Straße "Am Klärwerk" abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste der Mann warten. Hinter dem Transporter fuhr eine 41-jährige Frau aus Westoverledingen mit ihrem PKW VW und hielt ebenfalls an. Eine 36-jährige Frau aus Rhauderfehn erkannte die Situation zu spät und fuhr mit ihrem PKW Toyota auf den PKW der 41-Jährigen auf. Beide Frauen wurden bei dem Unfall verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Hinweise bitte an die Dienststellen unter folgenden Rufnummern:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Diese Meldung wurde am 13.05.2022, 05:11 Uhr durch die Polizeiinspektion Leer/Emden übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Leer

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Leer im Jahr 2020 insgesamt 132 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 37,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 34,1%. Unter den insgesamt 35 Tatverdächtigen befanden sich 6 Frauen und 29 Männer. 14,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 219
21 bis 253
25 bis 305
30 bis 4013
40 bis 503
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 181 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Leer bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 42,5%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de