Uhr

Polizeimeldungen für Diepholz, 13.05.2022: --- Sulingen, Polizei sucht Fahrradeigentümer (Foto) - Syke, Verkehrsunfall mit vier Verletzten ---

Diebstahl in Diepholz aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Diepholz.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

--- Sulingen, Polizei sucht Fahrradeigentümer (Foto) - Syke, Verkehrsunfall mit vier Verletzten ---

Diepholz (ots) -

Sulingen - Polizei sucht Fahrradeigentümer (Foto)

Bereits am 11.03.2022 kam es in Sulingen, Lange Straße, zu einem schweren Diebstahl in einem Pflegeheim. Der Täter ließ nach dem Diebstahl ein Fahrrad am Tatort zurück. Bis zu heutigen Tag konnte Eigentümer des Fahrrades nicht ausfindig gemacht werden. Die Polizei fragt, wem gehört das silber/graue 28er Herrenfahrrad der Marke Westerheide?Hinweise zu dem Fahrrad und dem Eigentümer nimm die Polizei Sulingen, Tel. 04271/949-0, entgegen.

Barnstorf - Pkw Aufbrüche

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte mindestens drei Pkw aufgebrochen, durchsucht, aber nichts entwendet. Die Pkw, ein Opel, ein Dacia und ein Audi standen in der Bahnhofstraße und am Bahnhof in Barnstorf. Hinweise nimmt die Polizei Barnstorf, Tel. 05442 / 804770, entgegen.

Stuhr - Ohne Führerschein und unter Alkohol

Ein 33-jähriger Pkw-Fahrer wurde in der Nacht zum Freitag gegen 01.10 Uhr von der Polizei kontrolliert. Die Polizeistreifen stoppte den Pkw des 33-Jährigen in der Wulfhooper Straße. Während der Kontrolle stellte sich schnell heraus, der Mann besitzt keine Fahrerlaubnis und steht zudem unter dem Einfluss von Alkohol. Eine Überprüfung ergab einen Atemalkoholwert von 1,8 Promille. Der 33-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Syke - Unfall mit vier Verletzten

Am Donnerstagvormittag um 7:50 Uhr ist es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt 4 Verletzten auf der Ernst-Boden-Straße gekommen. Eine 40-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem 18-jährigen Beifahrer musste verkehrsbedingt, abbiegender PKW, auf Höhe der Georg-Hoffmann-Straße abbremsen. Der nachfolgende 23-jährige Pkw-Fahrer bremste auch ab. Dies erkannte ein 19-jähriger Bremer zu spät, fuhr auf und schob beide Pkw vor sich zusammen. Durch den Aufprall wurden alle vier Verkehrsteilnehmer leicht verletzt. Zwei der drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 15500 Euro.

Bassum - Kind läuft über die Straße

Ein zehnjähriger Junge ist am Donnerstagmorgen gegen 7:30 Uhr unvermittelt auf die Straße gelaufen und von einem Auto erfasst worden. Eine 28-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Syker Straße, als der Junge plötzlich auf die Straße lief. Sie konnte ihren VW Golf nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stieß mit dem Kind zusammen. Der Junge hatte allerdings nur leicht Verletzungen am Knie, so dass kein ärztlicher Einsatz erforderlich war und das Kind wieder in die Obhut der Mutter gegeben werden konnte. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Diese Meldung wurde am 13.05.2022, 05:11 Uhr durch die Polizeiinspektion Diepholz übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Diepholz

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Diepholz im Jahr 2020 insgesamt 284 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 38,4% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 38,4%. Unter den insgesamt 59 Tatverdächtigen befanden sich 7 Frauen und 52 Männer. 35,6% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2112
21 bis 256
25 bis 3013
30 bis 4015
40 bis 507
50 bis 605
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 225 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Diepholz bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 19,6%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Um über alle Polizeimeldungen auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen außerdem unseren Blaulichtmelder auf Twitter.

roj/news.de