Uhr

Polizeimeldungen für Sottrum, 14.01.2022: Brennender Reisighaufen ruft Feuerwehren auf den Plan

Feuerwehreinsatz in Sottrum aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Kreisfeuerwehr Rotenburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Brand / Feuer Bild: Adobe Stock / Rico Löb

Brennender Reisighaufen ruft Feuerwehren auf den Plan

Sottrum (ots) -

Die Alarmierung kam für die Feuerwehren aus Hassendorf, Sottrum und Stuckenborstel am Nachmittag um 15:41 Uhr und führte sie nach Sottrum in die Straße An der Bahn.

Dort brannte hinter einem Gehöft brannte ein kleiner Reisighaufen, erzeugte aufgrund seiner Feuchtigkeit aber ein ordentliches Rauchbild.

Was zur Entzündung geführt hat, konnte vor Ort nicht festgestellt werden. Der Einsatzleiter Michael Kück ließ das Feuer von zwei Trupps unter Atemschutz löschen. Dazu musste das Brandgut zunächst auseinandergezogen werden.

Vor Ort waren 30 Feuerwehrkräfte mit acht Fahrzeugen. Zum Eigenschutz der Atemschutzgeräteträger war der Rettungsdienst der Wache Sottrum und die Polizei Sottrum mit jeweils einem Fahrzeug samt Besatzung angefahren.

Gegen 16:20 Uhr konnte "Feuer aus" an die Leitstelle Zeven gemeldet werden.Der Schaden am Brandgut dürfte gering ausgefallen sein. Was die Brandursache angeht, ermittelt die Polizei.

An dieser Stelle noch der Hinweis der Feuerwehren, daß private, unangemeldete Brände im Garten nicht gestattet sind. Zur Grünschnittentsorgung gibt es Sammelplätze. Private Kleinfeuer müssen bei der Verwaltung zuvor angemeldet werden.

Dieser Pressemitteilung habe ich zwei Fotos beigefügt. Das Copyright hierfür liegt und verbleibt bei den Feuerwehren.

Diese Meldung wurde am 14.01.2022, 01:22 Uhr durch den Kreisfeuerwehr Rotenburg übermittelt.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de