Uhr

Blaulichtreport für Gießen, 14.01.2022: Ohne 3G-Nachweis unterwegs - Mann attackiert Bahnmitarbeiter

Gewaltdelikt in Gießen aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Bundespolizeiinspektion Kassel.

Aktuelle Polizeimeldung: Gewaltdelikt Bild: Adobe Stock / Jonathan Stutz

Ohne 3G-Nachweis unterwegs - Mann attackiert Bahnmitarbeiter

Gießen (ots) -

Eine Fahrkartenkontrolle ist am gestrigen Tag (13.01.) im Regionalexpress 4160 auf der Fahrt von Gießen in Richtung Marburg außer Kontrolle geraten.Weil ein 18-jähriger Mann keinen Mund-Nasen-Schutz trug und außerdem keinen 3G-Nachweis vorweisen konnte, sollte er des Zuges verwiesen werden.Den Anweisungen des Bahnpersonals wollte der junge Mann jedoch nicht Folge leisten, weshalb Mitarbeiter der DB Sicherheit zur Unterstützung hinzukamen.Im weiteren Verlauf der Kontrolle griff der 18-jährige Wohnsitzlose die mittlerweile vier Bahnmitarbeiter mit Fäusten und Tritten an.Erst durch Eintreffen einer Streife vom Bundespolizeirevier Gießen konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden.

Viele Verletzte

Durch den Angriff trugen die Bahnmitarbeiter teils schwerere Verletzungen davon. Sie konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen und begaben sich später in ärztliche Behandlung.

Gegen den 18-jährigen Mann wurde durch die Bundespolizeiinspektion Kassel ein Strafverfahren u.a. wegen Körperverletzung eingeleitet.

Diese Meldung wurde am 14.01.2022, 01:14 Uhr durch die Bundespolizeiinspektion Kassel übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Kassel

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Kassel im Jahr 2020 insgesamt 274 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 16,8% davon blieben versuchte Straftaten. In 7 Fällen wurde mit einer Schusswaffe gedroht, in 1 Fall auch von ihr Gebrauch gemacht. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 92,7%. Von insgesamt 311 Tatverdächtigen konnten 258 Männer und 53 Frauen identifiziert werden. 25,4% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21102
21 bis 2538
25 bis 3032
30 bis 4054
40 bis 5039
50 bis 6021
über 6025

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 256 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Kassel, die Aufklärungsquote lag bei 85,9%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de