Uhr

Blaulichtreport für Gelsenkirchen, 14.01.2022: Polizei findet Drogen bei Durchsuchung

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Gelsenkirchen aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Gelsenkirchen.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Polizei findet Drogen bei Durchsuchung

Gelsenkirchen (ots) -

Wegen illegalen Handels mit Rauschmitteln hat die Polizei am Donnerstag, 13. Januar 2022, ein Strafverfahren gegen eine 33-Jährige eingeleitet. Gegen 8.45 Uhr hatten Ermittler die Wohnung der Gelsenkirchenerin an der Straße "Auf der Hardt" in Bismarck durchsucht. Dabei stießen die Beamten auf rund 570 Gramm Amphetamine, 80 Gramm Marihuana sowie circa 50 Gramm Haschisch und Ecstasy. Die Drogen wurden durch die Polizisten sichergestellt und ein Strafverfahren gegen die Frau eingeleitet.

Diese Meldung wurde am 14.01.2022, 01:11 Uhr durch die Polizei Gelsenkirchen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Gelsenkirchen

Im Kreis Gelsenkirchen wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 816 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 94,1%. Unter den insgesamt 776 Tatverdächtigen befanden sich 670 Männer und 106 Frauen. 21,4% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21151
21 bis 25135
25 bis 30155
30 bis 40224
40 bis 5074
50 bis 6029
über 608

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Gelsenkirchen insgesamt 883 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 91,2%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de