Uhr

Blaulichtreport für Ulm, 14.01.2022: (GP) Eschenbach - Betrüger greifen auf Rechner zu / In den vergangenen Tagen erlangten Unbekannte Zugriff auf Daten in Eschenbach.

Computerkriminalität in Ulm aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Ulm informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Computerkriminalität Bild: Adobe Stock / frank_peters

(GP) Eschenbach - Betrüger greifen auf Rechner zu / In den vergangenen Tagen erlangten Unbekannte Zugriff auf Daten in Eschenbach.

Ulm (ots) -

Ein 67-Jähriger erhielt am Dienstag und Mittwoch Anrufe eines angeblichen Mitarbeiters einer Firma für Computer-Programme. In der Folge erzählte dieser dem Eschenbacher eine erfundene Geschichte über einen Hacker-Angriff. Unbekannte würden dabei seinen Rechner angreifen. Um dies abzuwenden, sollte er den Tätern Zugriff auf seinen Computer gewähren. Dies lies er zu. Noch bevor es zu Überweisungen kommen konnte, durchschaute der Mann den versuchten Betrug und wandte sich an seine Bank und eine auf Informationstechnologie spezialisierte Firma. Der Polizeiposten Heiningen (07161/632360) hat die Ermittlungen aufgenommen und sieht Parallelen zu einem ähnlichen Fall Anfang 2022 in Schlat.

Meistens melden sich angebliche Mitarbeiter von Softwareunternehmen. Mit der Installation eines Programms erhalten die Täter Zugriff auf den Computer. So können sie Daten ausspähen oder schädliche Programme installieren. Teilweise fordern sie für vermeintliche Leistungen eine Zahlung. Deswegen mahnt die Polizei:

  • Ermöglichen Sie Unbekannten keinen Zugriff auf ihren Computer.
  • Geben Sie niemals am Telefon ihre Kontodaten, Passwörter oder Transaktionsnummern weiter. Mitarbeiter von Banken oder anderen Serviceunternehmen werden Sie niemals danach fragen. Bei solchen Anrufen legen Sie am besten sofort auf.
  • Sollten Sie auf Forderungen der Anrufer eingegangen sein, informieren Sie sofort ihr Geldinstitut und erstatten Sie Strafanzeige.
  • Fachleute empfehlen nach einem nicht autorisierten Zugriff das umgehende Ändern der Kennwörter für Ihre E-Mail-Konten, Online-Banking und ggf. Online-Shops.
  • Ändern Sie Ihre Kennwörter über einen anderen Computer.
  • Überprüfen Sie Ihren Computer regelmäßig auf Schadsoftware.

+++++++ 0071488

Jürgen Rampf / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Diese Meldung wurde am 14.01.2022, 01:09 Uhr durch das Polizeipräsidium Ulm übermittelt.

Kriminalstatistik zum Straftatbestand Computerkriminalität im Kreis Neu-Ulm

Im Kreis Neu-Ulm verzeichnete die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Jahr 2020 83 Straftaten aus dem Bereich Computerkriminalität. In 14,5% der Fälle blieb es bei einer versuchten Tat. Die Aufklärungsquote betrug 53%. Unter den insgesamt 59 Tatverdächtigen befanden sind 42 Männer und 17 Frauen. 42,4% der tatverdächtigen Personen waren nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 218
21 bis 2511
25 bis 306
30 bis 4020
40 bis 5012
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 76 erfasste Fälle von Straftaten im Bereich Computerkriminalität im Kreis Neu-Ulm bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 47,4%.

Unter den Straftatbestand Computerkriminalität fallen Betrug mittels rechtswidrig erlangter Debitkarten mit PIN, Computerbetrug, Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten, Fälschung beweiserheblicher Daten, Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung, Datenveränderung, Computersabotage, Ausspähen, Abfangen von Daten einschl. Vorbereitungshandlungen, Softwarepiraterie (private Anwendung, z.B. Computerspiele) sowie Softwarepiraterie in Form gewerbsmäßigen Handelns.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de