Uhr

Blaulichtreport für Aldenhoven, 14.01.2022: Nächtliche Entschärfung einer Weltkriegsbombe

Feuerwehreinsatz in Aldenhoven aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Düren.

Aktuelle Polizeimeldung: Brand / Feuer Bild: Adobe Stock / Rico Löb

Nächtliche Entschärfung einer Weltkriegsbombe

Aldenhoven (ots) -

Aldenhoven - Im Rahmen von Bauarbeiten legte am Donnerstagnachmittag gegen 17:30 Uhr ein Bagger im Bereich des Pestalozziring in Aldenhoven eine Weltkriegsbombe frei. Aufgrund der Freilegesituation sowie dem Umstand, dass es sich um eine 2,5 Zentner-Bombe handelte, wurde eine Entschärfung noch zur Nachtzeit erforderlich.

Durch den angeforderten Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde der zu evakuierende Bereich um den Fundort mit einem Radius von 300 Metern festgelegt.

In Zusammenarbeit von angeforderten Polizeikräften, Kräften der Freiwilligen Feuerwehr Aldenhoven, weiteren Feuerwehrkräften aus dem Kreis Düren und dem Ordnungsamt Aldenhoven erfolgte im Anschluss die Absperrung des ausgewiesenen Bereiches, die anschließende Evakuierung und Unterbringung der betroffenen Personen.

Ebenfalls in den Einsatz eingebunden waren Kräfte des Roten-Kreuz, des Malteser Hilfsdienstes und der Johanniter.Gegen 03:15 Uhr konnte der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Weltkriegsbombe folgenlos entschärfen und anschließend abtransportieren.

Von den Evakuierungsmaßnahmen in der Zeit zwischen 23:15 Uhr und 03:00 Uhr waren nach Angaben des Ordnungsamtes Aldenhoven ca. 1500 Personen betroffen.

Diese Meldung wurde am 14.01.2022, 01:03 Uhr durch die Polizei Düren übermittelt.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de