Uhr

Polizeimeldungen für Wolfsburg, 13.01.2022: Räuber erbeuten Portemonnaie und Uhr - Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Raubüberfall in Wolfsburg aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Wolfsburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Räuber erbeuten Portemonnaie und Uhr - Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Wolfsburg (ots) -

Wolfsburg, Porschestraße, Durchgang zum Parkplatz12.01.2022, 12.20 Uhr

In dem Durchgang vom sogenannten "Hühner Rudi"-Parkplatz zur Fußgängerzone in der Porschestraße wurden am Mittwochmittag einem 30-jähriger Wolfsburger von zwei unbekannten Tätern sein Portemonnaie und seine Uhr geraubt. Dabei wurde der Mann leicht verletzt. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise.

Der 30-Jährige ging am Mittwoch zur Mittagszeit vom Parkplatz durch den Verbindungsgang in Richtung Fußgängerzone. Nach bisherigen Ermittlungen kamen dem Wolfsburger zwei Männer entgegen. Als er sich in Höhe der Unbekannten befand, wurde er plötzlich von einem Täter festgehalten und von der anderen Person ins Gesicht geschlagen. Einer der Täter forderte nun die Herausgabe seines Portemonnaies und seiner Uhr. Der verängstigte Mann gab den Räubern die geforderten Sachen. Mit diesen Gegenständen flüchteten sie in Richtung des Parkplatzes.

Ein Täter soll dunkelhäutig, etwa 190 Zentimeter groß, kräftig und 25 bis 30 Jahre alt sein. Er soll eine schwarze Jacke, schwarze Jogginghose und ein dunkles Basecap sowie eine schwarze FFP2-Maske getragen haben.Der andere Täter soll dunkelhäutig, etwa 175 cm groß, von normaler Statur und 25 bis 30 Jahre alt sein. Er soll mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose und einer schwarzen FFP2-Maske bekleidet gewesen sein.

Die Ermittler des 2. Fachkommissariates hoffen auf Zeugen, die die Täter vor der Tat in der Fußgängerzone oder auf ihrer Flucht gesehen haben. Hinweise bitte an die Polizei Wolfsburg unter 05361/4646-0

Diese Meldung wurde am 13.01.2022, 01:14 Uhr durch die Polizei Wolfsburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Wolfsburg

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Wolfsburg 2 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 50%. In 0% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 1 Tatverdächtigen befanden sich 1 Mann und 0 Frauen. 0% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 251
25 bis 300
30 bis 400
40 bis 500
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 4 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Wolfsburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 100%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de