Uhr

Polizeiticker für Mannheim-Gartenstadt, 13.01.2022: Mannheim-Gartenstadt: 58-jähriger Mann nach Wohnungseinbruch festgenommen

Diebstahl in Mannheim-Gartenstadt aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Mannheim.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Mannheim-Gartenstadt: 58-jähriger Mann nach Wohnungseinbruch festgenommen

Mannheim-Gartenstadt (ots) -

Nach einem Wohnungseinbruch im Stadtteil Gartenstadt wurde am Mittwochnachmittag ein 58-jähriger Mann als Tatverdächtiger festgenommen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand stieg der Tatverdächtige zwischen 3.30 Uhr und 14.30 Uhr auf einen Erdgeschossbalkon eines Mehrfamilienanwesens im Glücksburger Weg. Hier riss er den Rollladen des Schlafzimmerfensters aus der Führungsschiene. Mit dem Bein eines Kunststoff-Tischs, den er zuvor beschädigt hatte, versuchte er, die dahinterliegende Scheibe einzuschlagen. Als dies nicht gelang, nutzte er das Aufstellrohr eines Sonnenschirms erfolglos als Hebelwerkzeug. Nachdem er nicht in die Wohnräume gelangen konnte, zog er unverrichteter Dinge wieder von dannen.

Da sich der Einbrecher aber bei dem Einbruchsversuch an beiden Händen blutende Schnittverletzungen zugezogen hatte, hinterließ er eine Blutspur vom Tatort bis zu seiner im gleichen Anwesen liegenden Wohnung. Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme und ersten Ermittlungen konnte er dort zunächst nicht angetroffen werden. Er kehrte jedoch mit seinem Motorroller zur Wohnung zurück, bevor die Beamten die Örtlichkeit verlassen hatten. Dabei konnte er dann vorläufig festgenommen und zum Polizeirevier Mannheim-Sandhofen gebracht werden. Er wies an beiden Händen mehrere Schnittverletzungen auf. Zudem stand er merklich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 0,7 Promille. Im Zuge der weiteren polizeilichen Maßnahmen klagte der 58-Jährige zunehmend über Schmerzen im Unterleib. Zur medizinischen Versorgung wurde zunächst der Rettungsdienst angefordert. Nach erster Untersuchung vor Ort wurde mer 58-Jährige zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier wurden Quetschungsverletzungen im Unterleibsbereich diagnostiziert, die er sich offenbar beim Übersteigen der Balkonbrüstung zugezogen hatte. Er muss nun zunächst stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Gegen den Mann wird jetzt wegen des versuchten Wohnungseinbruchs und Verkehrsteilnahme unter Alkoholeinfluss ermittelt.

Diese Meldung wurde am 13.01.2022, 01:12 Uhr durch das Polizeipräsidium Mannheim übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Neckar-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rhein-Neckar-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 293 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 50,5% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 49,1%. Unter den insgesamt 51 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 41 Männer. 41,2% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2118
21 bis 254
25 bis 308
30 bis 409
40 bis 508
50 bis 604
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 377 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Neckar-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 22%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de