Uhr

Polizeimeldungen für Schleswig, 13.01.2022: Schleswig - Raubüberfall im Bereich Friedrichsberg, Polizei sucht Zeugen

Raubüberfall in Schleswig aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeidirektion Flensburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Schleswig - Raubüberfall im Bereich Friedrichsberg, Polizei sucht Zeugen

Schleswig (ots) -

Am gestrigen Mittwochnachmittag (12.01.2022), gegen 15.00 Uhr, kam es in Schleswig im Bereich des Sportplatzes neben der Peter-Härtling-Schule zu einem schweren Raub. Eine 20-jährige Schleswigerin ging gegen 15:00 Uhr einen Fußweg vom Holzredder kommend in Richtung Flattenberg, als ihr ein unbekannter Mann auf gleichem Wege entgegenkam.Auf Höhe der 20-Jährigen zog der Mann ein Messer und erpresste unter Vorhalt desselben die Herausgabe von Bargeld in geringer Höhe, anschließend flüchtete er unerkannt in Richtung Holzredder.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:- männlich, 20-25 Jahre alt- kräftige Statur, 180-185 cm groß- kein Bart, keine Brille- sehr kurzes, dunkles Haar- gebrochen Deutsch sprechend- dunkler Teint, Muttermal im seitlichen Bereich des Kinns- dunkel bekleidet mit Jacke, Hose und Sneakern

Die Kriminalpolizei Schleswig hat die Ermittlungen übernommen und fragt: Gibt es Zeugen des Vorfalls? Hat jemand die oben beschriebene männliche Person vor oder nach der Tat oder auch an anderen Tagen im o.g. Bereich beobachtet?Wem ist ein Mann bekannt, auf den die Täterbeschreibung passen könnte? Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04621 - 840 zu melden.

Diese Meldung wurde am 13.01.2022, 01:11 Uhr durch die Polizeidirektion Flensburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Flensburg

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Flensburg 13 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 84,6%. In 15,4% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 18 Tatverdächtigen befanden sich 17 Männer und 1 Frau. 33,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2111
21 bis 253
25 bis 303
30 bis 401
40 bis 500
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 13 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Flensburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 69,2%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de