Uhr

Polizeiticker für Heilbronn, 12.01.2022: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.01.2022 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Diebstahl in Heilbronn aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Heilbronn informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.01.2022 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) -

Pfedelbach: E-Bike gestohlen - Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Montagabend in Pfedelbach ein hochwertiges E-Bike. Zwischen 17 Uhr und 19 Uhr begaben sich die Diebe zu dem Carport eines Wohnhauses in der Orffstraße, machten sich an dem angeschlossenen E-Bike zu schaffen und nahmen es mit. Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 9300, zu melden.

B 19 / Künzelsau: Frau bei Unfall leicht verletzt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw kam es am Dienstagmorgen in Künzelsau. Ein 84-Jähriger fuhr gegen 9 Uhr auf der Landesstraße 1045 in Richtung Künzelsau. An der Einmündung zur Bundesstraße 19 hielt er nach eigene Angaben zunächst vollständig an. Auf der Bundesstraße näherte sich zu diesem Zeitpunkt eine 54-Jährige mit ihrem Fiat und wechselte auf die Abbiegespur in Richtung Ingelfingen. Der 84-Jährige wollte links abbiegen und übersah hierbei vermutlich den Fiat, wodurch es zur Kollision der Fahrzeuge kam. Die 54-Jährige erlitt leichte Verletzungen und begab sich selbständig zum Arzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Öhringen: Zwei Verletzte bei missglücktem Überholvorgang

Weil ein Autofahrer ein abbiegendes Fahrzeug zu spät bemerkte, kam es am Dienstag bei Öhringen zum Verkehrsunfall. Der Lenker eines Arbeitsfahrzeugs mitsamt Anhänger war von Möglingen in Richtung Kochersteinsfeld unterwegs und wollte nach links in die Straße "Heideacker" abbiegen. Der 84 Jahre alte Fahrer eines dahinter folgenden Opels bemerkte wohl nicht rechtzeitig den gesetzten Blinker des abbremsenden Fahrzeuggespanns und setzte zum Überholen an. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei der sowohl der Fahrer des Arbeitsfahrzeugs, als auch die 62 Jahre alte Beifahrerin im Opel leichte Verletzungen erlitten und ärztlich versorgt wurden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Diese Meldung wurde am 12.01.2022, 01:13 Uhr durch das Polizeipräsidium Heilbronn übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Hohenlohekreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Hohenlohekreis im Jahr 2020 insgesamt 34 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 52,9% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 26,5%. Unter den insgesamt 14 Tatverdächtigen befanden sich 4 Frauen und 10 Männer. 35,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 216
21 bis 251
25 bis 305
30 bis 401
40 bis 501
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 36 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Hohenlohekreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 25%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de