Uhr

Polizei News für Heidekreis, 12.01.2022: Schneverdingen: Einbrecher am Werk; Bad Fallingbostel: 2,71 Promille: Frau stürzt mit Fahrrad; Rethem: Polizei durchsucht Wohnung (Foto anbei)

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Heidekreis aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Heidekreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Schneverdingen: Einbrecher am Werk; Bad Fallingbostel: 2,71 Promille: Frau stürzt mit Fahrrad; Rethem: Polizei durchsucht Wohnung (Foto anbei)

Heidekreis (ots) -

Presseinformation der Polizeiinspektion Heidekreis v. 12.01.2022 Nr. 1

11.01 / Einbrecher am Werk

Schneverdingen: Am Dienstag, in der Zeit zwischen 11.30 und 18.40 Uhr drangen Unbekannte über eine Seitentür in ein Einfamilienhaus an der Ottostraße ein, durchsuchten es und entwendeten Bargeld. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Zentralen Kriminaldienst in Soltau unter 05191/93800 in Verbindung zu setzen.

11.01 / 2,71 Promille: Frau stürzt mit Fahrrad

Bad Fallingbostel: Die Menge an Alkohol im Körper war offensichtlich der Grund, weshalb eine 47jährige Fallingbostelerin beim Schieben ihres Fahrrades am Dienstagabend auf der Quintusstraße stürzte und dabei ein geparktes Fahrzeug touchierte. Die Frau gab an, zuvor die Vogteistraße befahren zu haben und dann abgestiegen zu sein. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,71 Promille. Während der anschließenden Maßnahmen der Polizei verhielt sich die Frau unkooperativ sowie aggressiv und beleidigte die Beamtinnen und Beamten überwiegend auf sexueller Grundlage. Es wurden Strafverfahren eingeleitet.

11.01 / Polizei durchsucht Wohnung (Foto anbei)

Rethem: Polizeibeamte durchsuchten aufgrund eines richterlichen Beschlusses am Dienstagabend eine Wohnung in Rethem und stellten unter anderem eine nicht geringe Menge Marihuana, Amphetamine, eine Feinwaage, eine schwarze Schusswaffe (Gasdruck), eine Machete, einen Teleskopschlagstock und szenetypisches Verpackungsmaterial sicher. Gegen die 24- und 27jährigen Bewohner wurden Verfahren wegen unerlaubten Handels mit Cannabis und des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

11.01 / Autofahrer unter Drogeneinfluss

Munster / Neuenkirchen: Am Dienstagabend stellte die Polizei in zwei Fällen eine Beeinflussung von Autofahrern durch Drogen fest: Gegen 21.15 Uhr führte die Kontrolle einer 18-Jährigen zwischen Munster und Ilster zu einem positiven Drogentest in Richtung THC. Gegen 23.20 Uhr führte ein 30-Jähriger auf der Straße Am Hanloh einen Test durch, der wiederum positiv auf Kokain und THC reagierte. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen und ein Verfahren eingeleitet.

Diese Meldung wurde am 12.01.2022, 01:13 Uhr durch die Polizeiinspektion Heidekreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Heidekreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Heidekreis im Jahr 2020 insgesamt 166 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 42,2% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 40,4%. Unter den insgesamt 78 Tatverdächtigen befanden sich 13 Frauen und 65 Männer. 44,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2121
21 bis 2513
25 bis 3011
30 bis 4016
40 bis 509
50 bis 605
über 603

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 248 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Heidekreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 33,1%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Heidekreis

Im Heidekreis wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 957 Rauschgiftdelikte erfasst. In 1,4% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 96,9%. Unter den insgesamt 833 Tatverdächtigen befanden sich 703 Männer und 130 Frauen. 15% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21318
21 bis 25172
25 bis 30109
30 bis 40139
40 bis 5057
50 bis 6035
über 603

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Heidekreis insgesamt 850 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 96,4%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de