Uhr

Polizei News für Marburg-Biedenkopf, 12.01.2022: Einbruch ins Haus der Jugend + 20-Jähriger fuhr unter Drogeneinfluss + Holztisch zerbricht + Unfallflucht-Laterne angefahren

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Marburg-Biedenkopf aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Mittelhessen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Computerkriminalität Bild: Adobe Stock / frank_peters

Einbruch ins Haus der Jugend + 20-Jähriger fuhr unter Drogeneinfluss + Holztisch zerbricht + Unfallflucht-Laterne angefahren

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Marburg - Einbruch ins Haus der Jugend

In der Nacht zum Dienstag, 11. Januar, kam es in der Frankfurter Straße zu einem Einbruch in das Haus der Jugend. Der oder die Täter richteten dabei insgesamt einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro an. Sie erbeuteten einen schwarzen sogenannten Gaming-PC mit Bildschirm im Wert von 1300 Euro.Der Einbruch war zwischen 20 und 06.45 Uhr. Der Einstieg und wohl Ausstieg erfolgte durch unterschiedliche Kellerfenster.Wer hat in der Nacht in der Frankfurter Straße rund um das Haus der Jugend verdächtige Beobachtungen gemacht?Wer hat eine Person oder Personen am Kellerfenster gesehen?Wer hat den Transport eines Computers oder/und Bildschirms gesehen?Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 406 0.

Rauschenberg - 20-Jähriger fuhr unter Drogeneinfluss

Ein 20 Jahre junger Mann aus Haina fuhr am Dienstag, 11. Januar ein Auto, obwohl er unter dem Einfluss von Amphetaminen stand. Er räumte bei seiner Kontrolle um 20.45 Uhr auf der Landstraße 3073 zwischen Rauschenberg und Wohratal den Konsum ein. Die Polizei stellte bei ihm zudem eine geringe Menge dieses Betäubungsmittels sicher.Es folgte wie in diesen Fällen üblich eine Blutprobe und die Untersagung der Weiterfahrt.Der Mann muss sich demnächst wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten.

Marburg - Holztisch zerbricht

Als in einer Bar ein Gast auf einen der Holztische sprang, zerbrach dieser in zwei Teile. Ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern, verließ der Verursacher mit zwei Begleitern die Bar. Das hat jetzt polizeiliche Ermittlungen wegen Sachbeschädigung zur Folge. Aufgrund einer guten Beschreibung richtet sich der Tatverdacht gegen einen 25 Jahre alten Mann.Der Vorfall in einer Bar in der Oberstadt war in der Nacht zum Mittwoch, 12. Januar, um kurz vor 03 Uhr.

Dautphetal - Unfallflucht - Laterne angefahren

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Mittwoch (12. Januar), um 01.18 Uhr, in der Gladenbacher kurz hinter dem Kreisverkehr beim Einkaufszentrum ereignete.Ein Autofahrer kam knapp 20 Meter nach dem Durchfahren des Kreisverkehrs nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Straßenlaterne.Der Schaden an der Lampe beträgt mehrere Hundert Euro.Ein Zeuge hatte einen lauten Knall gehört und die Polizei verständigt.Nach den Spuren sucht die Polizei ein rotes, eventuell bordeauxfarbiges Auto. An dem Fahrzeug müsste ebenfalls ein Schaden sein.Am Unfallort beseitigte die Feuerwehr eine Ölspur. Ob die Ölspur nun unfallursächlich oder eine Folge des Unfalls war, steht nicht fest.Wo steht seit Mittwochnacht ein frisch unfallbeschädigtes rotes/bordeauxfarbiges Auto? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Martin Ahlich

Diese Meldung wurde am 12.01.2022, 01:12 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelhessen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Marburg-Biedenkopf

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Marburg-Biedenkopf im Jahr 2020 insgesamt 124 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 54,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 12,9%. Unter den insgesamt 20 Tatverdächtigen befanden sich 3 Frauen und 17 Männer. 30% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 215
21 bis 255
25 bis 301
30 bis 405
40 bis 502
50 bis 600
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 102 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Marburg-Biedenkopf bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 25,5%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Marburg-Biedenkopf

Im Kreis Marburg-Biedenkopf wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 1079 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0,4% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 97,7%. Unter den insgesamt 921 Tatverdächtigen befanden sich 800 Männer und 121 Frauen. 18% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21251
21 bis 25214
25 bis 30156
30 bis 40191
40 bis 5075
50 bis 6030
über 604

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Marburg-Biedenkopf insgesamt 1014 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 96,8%.

Kriminalstatistik zum Straftatbestand Computerkriminalität im Kreis Marburg-Biedenkopf

Im Kreis Marburg-Biedenkopf verzeichnete die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Jahr 2020 187 Straftaten aus dem Bereich Computerkriminalität. In 9,1% der Fälle blieb es bei einer versuchten Tat. Die Aufklärungsquote betrug 65,8%. Unter den insgesamt 103 Tatverdächtigen befanden sind 80 Männer und 23 Frauen. 27,2% der tatverdächtigen Personen waren nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2118
21 bis 2510
25 bis 3018
30 bis 4027
40 bis 5018
50 bis 608
über 604

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 166 erfasste Fälle von Straftaten im Bereich Computerkriminalität im Kreis Marburg-Biedenkopf bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 65,7%.

Unter den Straftatbestand Computerkriminalität fallen Betrug mittels rechtswidrig erlangter Debitkarten mit PIN, Computerbetrug, Betrug mit Zugangsberechtigungen zu Kommunikationsdiensten, Fälschung beweiserheblicher Daten, Täuschung im Rechtsverkehr bei Datenverarbeitung, Datenveränderung, Computersabotage, Ausspähen, Abfangen von Daten einschl. Vorbereitungshandlungen, Softwarepiraterie (private Anwendung, z.B. Computerspiele) sowie Softwarepiraterie in Form gewerbsmäßigen Handelns.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de