Uhr

Polizeimeldungen für Frechen, 12.01.2022: 220112-1: Einbrecher im Garten begegnet - Zeugensuche

Diebstahl in Frechen aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Rhein-Erft-Kreis informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

220112-1: Einbrecher im Garten begegnet - Zeugensuche

Frechen (ots) -

Die Seniorin nahm eine Person wahr, als sie ihr Grundstück betrat.

Unbekannte sind am Dienstagabend (11. Januar) in ein Haus in Frechen-Hücheln eingebrochen. Laut derzeitigem Ermittlungsstand sind der oder die Unbekannten gegen 18.15 Uhr in das Haus an der Heinrich-Höschler-Straße eingedrungen. Als die Geschädigte ihr Haus gegen 18.20 Uhr betreten wollte, habe sie im Haus eingeschaltetes Licht wahrgenommen. Kurze Zeit später habe sie ein Klirren gehört und eine dunkel gekleidete Person durch den Garten laufen sehen. Die Seniorin alarmierte die Polizei. Die Beamten suchten die Umgebung des Hauses nach verdächtigen Personen ab und sicherten die Spuren am Tatort.

Ersten Erkenntnissen zufolge schlugen die Täter ein Dachfenster in ein, um in das Gebäude zu gelangen. Die Einbrecher durchwühlten ein Zimmer im Erdgeschoss des Hauses und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bittet Zeugen, die Beobachtungen zur Sache gemacht haben und Hinweise zu dem oder den geflüchteten Tätern geben können, das Kriminalkommissariat 13 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per E-Mail an poststelle.rhein-erft.kreis@polizei.nrw.de zu kontaktieren. (sc)

Diese Meldung wurde am 12.01.2022, 01:12 Uhr durch die Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Erft-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Rhein-Erft-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 796 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 44,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 13,2%. Unter den insgesamt 97 Tatverdächtigen befanden sich 9 Frauen und 88 Männer. 42,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2119
21 bis 2511
25 bis 3018
30 bis 4031
40 bis 5012
50 bis 604
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 839 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Erft-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 17,3%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de