Uhr

Blaulichtreport für Meerbusch, Korschenbroich, 12.01.2022: Polizei fahndet mit Hubschrauber nach Einbruch in Meerbusch - Ungebetene Gäste versuchten vergeblich ihr Glück in Korschenbroich

Diebstahl in Meerbusch, Korschenbroich aktuell: Was ist heute passiert? Die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Polizei fahndet mit Hubschrauber nach Einbruch in Meerbusch - Ungebetene Gäste versuchten vergeblich ihr Glück in Korschenbroich

Meerbusch, Korschenbroich (ots) -

Im Meerbuscher Ortsteil Osterath kam es am Dienstagabend (11.01.) zu einem Einbruch in ein Reihenhaus an der Viehgasse. Gegen 18:50 Uhr überraschte der Anwohner die ungebetenen Gäste bei ihrem kriminellen Tun. Der Zeuge sah drei Männer mit Taschenlampen aus seinem Haus über den Garten flüchten. Die Polizei war sofort mit mehreren Kräften im Einsatz. Zusätzlich fahndete ein Hubschrauber nach den Flüchtigen. Die bisherige Fahndung blieb bislang ohne Erfolg. Art und Umfang der Beute ist noch unbekannt.

In Korschenbroich versuchten an der Matthias-Claudius-Straße, Dienstag (11.01.) zwischen 8:30 und 15:30 Uhr, sowie an dem Neersener Weg, Tatzeitraum ist Sonntag (9.01.) bis Dienstag (11.01.), Mitternacht bis 17 Uhr, Einbrecher gewaltsam in die Wohnräume einzudringen. Entsprechende Spuren zeugten von ihrem kriminellen Tun.

In allen Fällen nahm die Polizei Spuren am Tatort auf. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 14 zu melden.

Schützen Sie sich vor Einbrechern - gerade in der dunklen Jahreszeit. Eine Anwesenheitssimulation mit einer automatisierten Beleuchtung kann helfen, Einbrüche zu verhindern. Weitere Infos gibt es unter https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine.

Diese Meldung wurde am 12.01.2022, 01:11 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rhein-Kreis Neuss im Jahr 2020 insgesamt 670 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 48,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 10,6%. Unter den insgesamt 82 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 72 Männer. 56,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2128
21 bis 2513
25 bis 305
30 bis 4022
40 bis 5013
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 749 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 12,4%.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Rhein-Kreis Neuss

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Rhein-Kreis Neuss 10 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 60%. In 30% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 7 Tatverdächtigen befanden sich 4 Männer und 3 Frauen. 42,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 210
21 bis 251
25 bis 302
30 bis 401
40 bis 502
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 11 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 54,5%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de