Uhr

Polizeimeldungen für Dortmund, 12.01.2022: Raub auf dem Südfriedhof - Polizei sucht Zeuge

Raubüberfall in Dortmund aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Dortmund informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Raub Bild: Adobe Stock / howtogo

Raub auf dem Südfriedhof - Polizei sucht Zeuge

Dortmund (ots) -

Lfd. Nr.: 0047

Ein unbekannter Täter hat gestern (11.1.) eine Dortmunderin auf dem Südfriedhof zu Boden gerissen und ausgeraubt. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach ersten Ermittlungen kniete die 68-Jährige gegen 16.20 Uhr vor einem Grab, als der unbekannte Täter sie brutal an der Kapuze zu Boden warf. Er riss der Frau die Handtasche vom Arm und flüchtete in Richtung Große Heimstraße. Ein Zeuge sah den Täter an der Haltestelle Kreuzstraße, wo er in die U-Bahn in Richtung Grevel stieg und diese an der Haltestelle Möllerbrücke verließ. Von dort floh er in unbekannte Richtung.

Die 68-Jährige wurde bei dem Raub leicht verletzt.

Der Mann wird zwischen 30 und 40 Jahre alt beschrieben. Er war circa 185 cm groß mit einer schmalen Statur und hatte einen westeuropäischen Phänotyp. Bekleidet war mit einem braunen Parka und grau-schwarzen Handschuhen. Auf der rechten Halsseite hatte er ein nicht näher zu bestimmendes Tattoo. Maskiert war er mit einer blauen OP-Maske.

Die Polizei sucht jetzt weitere Zeugen. Hinweise bitte an die Kriminalwache unter 0231-132-7441.

Journalisten wenden sich mit
Diese Meldung wurde am 12.01.2022, 01:11 Uhr durch die Polizei Dortmund übermittelt.

Kriminalstatistik zu Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen im Kreis Dortmund

2020 wurden durch die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) im Kreis Dortmund 30 Straftaten der Kategorie Raubüberfälle in Wohnungen verzeichnet. Die Aufklärungsquote lag hier bei 80%. In 20% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Unter den insgesamt 29 Tatverdächtigen befanden sich 27 Männer und 2 Frauen. 24,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 218
21 bis 258
25 bis 304
30 bis 405
40 bis 503
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 39 erfasste Fälle von Raubüberfällen im Kreis Dortmund bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 53,8%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de