Uhr

Blaulichtreport für Trier, 11.01.2022: Die Polizei warnt: Langfinger machen im Trierer Norden schnelle Beute

Diebstahl in Trier aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeidirektion Trier.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Die Polizei warnt: Langfinger machen im Trierer Norden schnelle Beute

Trier (ots) -

Seit November des vergangenen Jahres wurden der Polizeiinspektion Trier in mindestens zehn Fällen Diebstähle aus Pkw gemeldet. Was die Taten eint: Alle Autos waren unverschlossen und standen geparkt in Trier-Nord.

Sei es der eigene Pkw, der mit den Einkäufen und dem Portemonnaie beladen, nur gerade sorglos für die paar Meter, um den Einkaufswagen zurückzubringen, unverschlossen zurückgelassen wurde. Oder der Paketauslieferer, der nur mal schnell seine Ware an den Mann bringen möchte. Oder gar der Familienvater, der einfach nur vergessen hat, seinen Wagen über Nacht abzuschließen.Alle diese Szenarien nutzten jüngst unbekannte Diebe aus, um im nördlichen Trier Handys, Portemonnaies oder sogar ganze Koffer zu entwenden und sich damit schnell zu bereichern.Dabei scheuen die Täter ganz und gar nicht das Tageslicht, denn nach derzeitigem Stand wurden die überwiegenden Taten tagsüber verübt.Die Tatorte sind dabei jedoch ganz unterschiedlich. Vom Parkplatz des Einkaufszentrums bis hin zum Fahrbahnrand wird offenbar jede günstige Gelegenheit ausgenutzt, den ahnungslosen Eigentümer seines Besitzes zu erleichtern, was die polizeiliche Ermittlungsarbeit umso schwieriger gestaltet.

Die Polizeiinspektion Trier bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe. Unter dem Anschluss 0651-977975210 werden verdächtige Wahrnehmungen entgegengenommen und darauf schnell reagiert.Auch werden Personen, die ebenfalls Opfer eines solchen Diebstahls geworden sind und dies noch nicht zur Anzeige gebracht haben, gebeten, dies nachzuholen. Die Onlinewache der Polizei Rheinland-Pfalz bietet beispielsweise ganz unbürokratisch und schnell die Gelegenheit dazu.

Doch der wichtigste Appell ergeht an jeden Fahrzeugführer: Bitte schließen Sie Ihr Fahrzeug ab! Sei es auch nur für den kurzen Moment.

Diese Meldung wurde am 11.01.2022, 01:16 Uhr durch die Polizeidirektion Trier übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Trier-Saarburg

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Trier-Saarburg im Jahr 2020 insgesamt 118 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 53,4% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 34,7%. Unter den insgesamt 26 Tatverdächtigen befanden sich 4 Frauen und 22 Männer. 30,8% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 217
21 bis 254
25 bis 302
30 bis 409
40 bis 501
50 bis 602
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 126 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Trier-Saarburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 26,2%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de