Uhr

Polizeimeldungen für Bad Homburg v.d. Höhe, 11.01.2022: Mögliche Geschädigte nach Unfall gesucht +++ Werkzeuge von Baustelle entwendet +++ Einbruch in Wohnhaus +++ Hohes Besucheraufkommen am Feldberg

Diebstahl in Bad Homburg v.d. Höhe aktuell: Was ist heute passiert? Der PD Hochtaunus informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Mögliche Geschädigte nach Unfall gesucht +++ Werkzeuge von Baustelle entwendet +++ Einbruch in Wohnhaus +++ Hohes Besucheraufkommen am Feldberg

Bad Homburg v.d. Höhe (ots) -

  1. Mögliche Geschädigte nach Unfall gesucht,Usingen, Am Riedborn,Montag, 10.01.2022, 10:15 Uhr,

(mh) Am Montagvormittag ist es in Usingen in der Straße "Am Riedborn" zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht gekommen. Eine 49-jährige Autofahrerin war mit ihrem schwarzen Hyundai i30 gegen einen Fahrradständer auf dem Parkplatz vor einem Geschäft gefahren und hatte sich entfernt, ohne ihren Pflichten als Unfallverursacherin nachzukommen. Die durch Zeugen alarmierte Polizei konnte die Frau in ihrem PKW einer Kontrolle unterziehen, dabei wurde festgestellt, dass sie einen hohen Atemalkoholgehalt aufwies und keinen Führerschein besaß. Neben den Beschädigungen aufgrund der Kollision mit dem Fahrradständer konnten aber noch weitere, frische Schäden an dem Hyundai i30 entdeckt werden. Eine Absuche des Nahbereiches nach weiteren Unfallstellen verlief ohne Ergebnisse.

Die Polizei bittet daher Zeugen der Fahrt dieser Frau sowie Personen, die am Montag, 10.01.2022 im Zeitraum vor 10:15 Uhr und in räumlicher Nähe zur Straße "Am Riedborn" neue Unfallschäden an ihren PKW festgestellt haben, sich mit der Polizeistation Usingen unter der Rufnummer (06081) 9208-0 in Verbindung zu setzen.

  1. Werkzeuge von Baustelle entwendet,

Bad Homburg, Ober-Erlenbach, Vilbeler Straße,Freitag, 07.01.2022, 11:00 Uhr bis Montag, 10.01.2022, 08:00 Uhr,

(mh) Im Zeitraum zwischen Freitag und Montag sind unbekannte Täter in einen Baustellencontainer in der Vilbeler Straße in Ober-Erlenbach eingebrochen und haben diverse Baumaschinen und Werkzeuge entwendet. Die Unbekannten hebelten hierzu ein Vorhängeschloss an dem Container auf. Anschließend flohen sie mit der Beute, welche einen Wert im mittleren vierstelligen Bereich aufwies.

Personen, die im angegebenen Zeitraum verdächtige Wahrnehmungen in der Vilbeler Straße gemacht haben, werden gebeten, Kontakt mit der Polizei unter der Telefonnummer (06172) 120 - 0 aufzunehmen.

  1. Einbruch in Wohnhaus,

Kronberg, Merianstraße,Montag, 10.01.2022, 18:15 Uhr bis 19:00 Uhr,

(mh) Am Montagabend sind unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus in der Merianstraße in Kronberg eingebrochen. Die Täter verschafften sich über ein gekipptes Fenster Zugang und durchsuchten eine Wohnung im Hochparterre nach Wertgegenständen. Anschließend flüchteten sie in unbekannte Richtung.

Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (06172) 120-0 in Verbindung zu setzen.

  1. Hohes Besucheraufkommen am Feldberg,

Schmitten, Niederreifenberg, Großer Feldberg,Montag, 10.01.2022, 13:00 Uhr,

(mh) Gestern Mittag kam es aufgrund der winterlichen Witterung zu einem großen Besucheransturm auf dem Feldberg bei Schmitten. Bereits gegen Mittag wurde gemeldet, dass die Parkplätze auf dem Plateau und entlang der L3024 und L3025 überfüllt seien. Zwischenzeitlich musste das sogenannte "Sprungbrett" durch die Ordnungspolizei Schmitten gesperrt werden. Es kam nicht zu größeren Einschränkungen der Rettungswege. Gegen Abend leerte sich der Feldberg dann nach und nach.

  1. Versammlungen von Coronaregel-Kritikern im Hochtaunus,Bad Homburg, Glashütten, Usingen,Montag, 10.01.2022, 17:30 Uhr bis 21:00 Uhr,

(mh) Am Montagabend ist es in verschiedenen Gemeinden im Hochtaunuskreis zu Versammlungen von Kritikern der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen gekommen. In Bad Homburg kamen bei einer angemeldeten Versammlung, die um 19:00 Uhr begann, in der Spitze 300 Personen zu einem Aufzug zusammen. Dieser wurde gegen 21:00 Uhr durch die Versammlungsleitung selbst beendet. Im Laufe des Aufzugs war es zu einem Vorfall gekommen. Ein 22-Jähriger hatte bei der Identitätsfeststellung zu einer Ordnungswidrigkeit Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet. Es wurde niemand verletzt. Gegen den Mann wird nun ermittelt. Zu anderen Versammlungen kamen in Glashütten 25 und in Usingen 60 Personen zusammen. In Usingen wurden mehrere Verstöße gegen das Versammlungsgesetz festgestellt und Platzverweise erteilt.

Diese Meldung wurde am 11.01.2022, 01:15 Uhr durch den PD Hochtaunus übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Hochtaunuskreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Hochtaunuskreis im Jahr 2020 insgesamt 281 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 50,5% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 18,5%. Unter den insgesamt 23 Tatverdächtigen befanden sich 3 Frauen und 20 Männer. 69,6% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 213
21 bis 254
25 bis 303
30 bis 408
40 bis 503
50 bis 602
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 476 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Hochtaunuskreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 18,1%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de