Uhr

Polizei News für Hamburg, 11.01.2022: 220111-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach einem Einbruch in eine Grundschule in Hamburg-Langenhorn

Diebstahl in Hamburg aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Hamburg.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

220111-3. Zwei vorläufige Festnahmen nach einem Einbruch in eine Grundschule in Hamburg-Langenhorn

Hamburg (ots) -

Tatzeit: 09.01.2022, 18:00 Uhr - 10.01.2022, 06:00 UhrTatort: Hamburg-Langenhorn, Krohnstieg

Beamte des Polizeikommissariats 34 nahmen gestern in den frühen Morgenstunden in Langenhorn zwei Jugendliche nach Verdacht des Einbruchdiebstahls vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen führt das für die Region Nord zuständige Dezernat für Intensivtäter (LKA 144).

Nach bisherigen Erkenntnissen kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einem Einbruch in eine Grundschule im Krohnstieg. Ein Verantwortlicher hatte den Einbruch und das Fehlen von Tablets gestern in den frühen Morgenstunden festgestellt und die Polizei verständigt.

Ebenfalls Montagfrüh wurden zwei in einer in Langenhorn gelegenen Jugendwohngemeinschaft untergebrachte Jugendliche von ihrem Betreuer als vermisst gemeldet.

Die eingesetzten Polizeibeamten suchten daraufhin einen bekannten Treffpunkt für Jugendliche auf und trafen hier die vermissten jugendlichen Deutschen (14 / 15) an.

Wie sich bei der Überprüfung der Jugendlichen herausstellte, hatten sie zwei aus dem Einbruch stammende Tablets bei sich. Sie wurden daraufhin vorläufig festgenommen und zum Polizeikommissariat 34 gebracht.

Das zuständige Landeskriminalamt (LKA 144) übernahmen die weiteren Ermittlungen und entließ die 14- und 15-Jährigen nach Abschluss der Maßnahmen, da keine Haftgründe vorlagen.

Die Tablets wurden anschließend den Verantwortlichen der Schule ausgehändigt.

Ri.

Diese Meldung wurde am 11.01.2022, 01:13 Uhr durch die Polizei Hamburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Stormarn

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Stormarn im Jahr 2020 insgesamt 409 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 47,4% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 16,1%. Unter den insgesamt 64 Tatverdächtigen befanden sich 4 Frauen und 60 Männer. 54,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 218
21 bis 256
25 bis 309
30 bis 4025
40 bis 5011
50 bis 604
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 615 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Stormarn bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 13,7%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de