Uhr

Polizeimeldungen für Bremerhaven, 10.01.2022: Alkohol am Steuer: Autofahrer überfährt Ampelmast

Autounfall in Bremerhaven aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Bremerhaven.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Alkohol am Steuer: Autofahrer überfährt Ampelmast

Bremerhaven (ots) -

Der offenbar deutlich alkoholisierte Fahrer eines Ford Fiesta kollidierte in der Nacht zum Sonntag, 9. Januar, im Bremerhavener Stadtteil Geestemünde mit einem Ampelmast.Nach ersten Erkenntnissen der Polizei bog gegen 1.20 Uhr ein Auto mit hoher Geschwindigkeit und ohne Licht aus der Columbusstraße in die Straße Elbinger Platz ein und fuhr hier weiter in stadtauswärtige Richtung. In Höhe der Bismarckstraße prallte er mit großer Wucht gegen einen Ampelmast.Beim Eintreffen der Polizei hatte der Unfallverursacher sein Fahrzeug bereits aus eigener Kraft unverletzt verlassen. Für seinen Fiesta hingegen gab es kein Vor oder Zurück mehr: Dieser hing - mit zwei Rädern in der Luft - auf dem Mast fest und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.Der Atemalkoholtest ergab bei dem 37-Jährigen einen Wert, der für eine absolute Fahruntüchtigkeit sprach. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und am Polizeirevier durchgeführt. Nachdem auch sein Führerschein durch die Polizei beschlagnahmt wurde, musste der Mann den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Er war so stark alkoholisiert, dass er nicht mehr in der Lage war, seinen Weg ohne fremde Hilfe fortzusetzen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Diese Meldung wurde am 10.01.2022, 01:14 Uhr durch die Polizei Bremerhaven übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 2.628 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 3.124 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de