Uhr

Polizeimeldungen für Lippe, 10.01.2022: Detmold-Klüt. Enkeltrickbetrüger gehen in U-Haft.

Verkehrsunfall in Lippe aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Lippe informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Detmold-Klüt. Enkeltrickbetrüger gehen in U-Haft.

Lippe (ots) -

Am Freitag (7. Januar 2022) haben Polizei, eine 77-jährige Detmolderin sowie ihr Sohn hervorragend "zusammengearbeitet" und so zwei Enkeltrick- Betrügerinnen und einen-Betrüger zur Strecke gebracht.Die Täter meldeten sich gegen 12:30 Uhr telefonisch bei der 77-Jährigen und gaben vor, dass die Tochter der Frau einen Unfall gehabt habe. Um auf Kaution von der Polizei entlassen werden zu können, forderten die angeblichen Polizisten einen mittleren fünfstelligen Eurobetrag. Die ältere Dame, die den Betrug sofort durchschaut hatte, spielte das Spiel mit und informierte parallel zu dem Anruf ihren Sohn, der wiederum die richtige Polizei verständigte. Gemeinsam lockte man das Trio in eine Falle. Die Geldübergabe an einen angeblichen Mitarbeiter des Amtsgerichts sollte gegen 16:15 Uhr an der Haustür des vermeintlichen Opfers erfolgen. Polizeibeamte hatten sich bereits postiert und konnten zunächst einen 42-jährigen Mann aus Bielefeld festnehmen. Kurz vor der Festnahme fiel den dort eingesetzten Beamten ein blauer Mercedes mit polnischen Kennzeichen auf. Dieser wurde kurze Zeit später in einer Sackgasse aufgefunden. Eine aufmerksame Zeugin gab den entscheidenden Hinweis, dass die beiden Frauen, die zuvor in dem Mercedes gesessen hatten, über einen angrenzenden Acker geflohen seien. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten auch die beiden Frauen im Alter von 23 und 38 Jahren festnehmen. Die 38-Jährige hat einen Wohnsitz in Bielefeld, die 23-Jährige wohnt in Polen.Ein Richter erließ Untersuchungshaft gegen alle drei Personen. Die weiteren Ermittlungen dazu laufen.

Pressekontakt:

Polizei LippePressestelleLars RidderbuschTelefon: 05231 / 609-5050Fax: 05231 / 609-5095E-Mail: Pressestelle.Lippe@polizei.nrw.dehttps://lippe.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Diese Meldung wurde am 10.01.2022, 01:12 Uhr durch die Polizei Lippe übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de