Uhr

Blaulichtreport für Dortmund, 10.01.2022: Kurioses Happy End eines Autodiebstahls: Tatverdächtige kommt wie gerufen

Diebstahl in Dortmund aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Dortmund informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Kurioses Happy End eines Autodiebstahls: Tatverdächtige kommt wie gerufen

Dortmund (ots) -

Lfd. Nr.: 0032

Am Samstag (8. Januar) gegen 21.30 Uhr traute ein Waltroper, der gerade in Lünen unterwegs war, seinen Augen nicht: War das wirklich sein vor knapp einem Monat geklauter Audi Q5, den er da völlig zufällig geparkt auf der Ferdinandstraße erblickte und anhand bereits vor dem Diebstahl vorhandener Beschädigungen erkannte?

Ja - er war es tatsächlich. Und als sei das nicht genug des Zufalls, kam kurz darauf auch noch die mutmaßliche Täterin vorbeispaziert und öffnete das Auto mit dem Original-Ersatzschlüssel. Wie gut, dass die Polizei zu diesem Zeitpunkt schon eingetroffen war und die 37-Jährige festnehmen konnte. Sie ist keine Unbekannte und bereits zuvor polizeilich in Erscheinung getreten.

Den Diebstahl bemerkt hatte der Waltroper am 12. Dezember, in der Zwischenzeit wurden die originalen Kennzeichen des Autos dann noch ab- und von einem anderen Auto gestohlene Kennzeichen anmontiert. Da der Mann zweifellos nachweisen konnte, dass es sich um sein Auto handelt, konnten die Polizeibeamten es direkt an ihn herausgeben.

Die Ermittlungen dauern an.

Journalisten wenden sich mit
Diese Meldung wurde am 10.01.2022, 01:11 Uhr durch die Polizei Dortmund übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Dortmund

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Dortmund im Jahr 2020 insgesamt 1000 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 47,9% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 17,1%. Unter den insgesamt 148 Tatverdächtigen befanden sich 30 Frauen und 118 Männer. 50,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2139
21 bis 2519
25 bis 3021
30 bis 4039
40 bis 5018
50 bis 609
über 603

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 1181 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Dortmund bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 16,3%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de