Uhr

Polizeimeldungen für Schleifreisen, 10.01.2022: Bei Schneefall und Glätte Unfälle auf der BAB 4, 9 und 71

Autounfall in Schleifreisen aktuell: Was ist heute passiert? Der Autobahnpolizeiinspektion informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Bei Schneefall und Glätte Unfälle auf der BAB 4, 9 und 71

Schleifreisen (ots) -

Am Samstagmorgen und Vormittag ereigneten sich bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Schneeglätte und anhaltendem Schneefall mehrere Verkehrsunfälle auf der BAB 4, 9 und 71, bei denen glücklicherweise niemand verletzt wurde aber Sachschaden von insgesamt rund 55.000 EUR entstand. Mit fünf Unfällen zwischen 07:30 Uhr und 11:30 Uhr war die BAB 9 meist auf der Richtungsfahrbahn Berlin betroffen. Von Tanna bis zum Hermsdorfer Kreuz hatten Verkehrsteilnehmer die Straßenverhältnisse falsch eingeschätzt und die Geschwindigkeit nicht entsprechend angepasst. Fahrzeuge, meist Pkw, gerieten ins Schleudern und kamen von der Fahrbahn ab. Bei zwei Unfällen waren aber auch Lkw beteiligt. Am Samstagmorgen war ein Pkw im Bereich des Hermsdorfer Kreuzes auf einen Lkw aufgefahren. Zwischen den Anschlussstellen Rudolphstein und Bad Lobenstein war ein Sattelzug in den Straßengraben gerutscht.Des Weiteren waren Pkw auf der A 71 bei Ilmenau und auf der A 4 zwischen Jena und Stadtroda verunglückt. Auch hier waren keine Personen zu Schaden gekommen. Auf der A 71 war ein 65-Jähriger mit seinem Audi am Samstag gegen 10:25 Uhr ins Schleudern geraten, als er seine Geschwindigkeit habe drosseln wollen. Dann prallte der Pkw in die Mitteleitplanke. Auf der A 4 hatte es in Richtung Frankfurt/Main eine Kollision eines BMW mit der Mittelleitplanke gegeben. Unfallort war hier zwischen dem Hermsdorfer Kreuz und Stadtroda. In Fahrtrichtung Dresden kam es im Zusammenhang von Glätte und nicht angepasster Geschwindigkeit zwischen Jena-Zentrum und Stadtroda zu einem Unfall eines beteiligten Pkw Mercedes.

Diese Meldung wurde am 10.01.2022, 01:09 Uhr durch den Autobahnpolizeiinspektion übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Thüringen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 5.161 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 83 Todesopfer und 6.499 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de