Uhr

Polizeimeldungen für Hünxe, 09.01.2022: Person in verschlossener Wohnung

Feuerwehreinsatz in Hünxe aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Feuerwehr Hünxe.

Aktuelle Polizeimeldung: Brand / Feuer Bild: Adobe Stock / Rico Löb

Person in verschlossener Wohnung

Hünxe (ots) -

Heute Morgen, am 9. Januar 2022 um 05:48 Uhr, wurde die Einheit Hünxe unter dem Einsatzstichwort "Person in verschlossener Wohnung" in die Straße "In den Elsen" alarmiert. Nach der Erkundung der Einsatzstelle verschafften sich die alarmierten Kräfte der Feuerwehr über ein Fenster Zugang zur Wohnung und konnten die in der Wohnung wohnende Person antreffen. Eine weitere Versorgung durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst war nicht nötig. Der Einsatz endete abschließend um 06:35 Uhr.

Diese Meldung wurde am 09.01.2022, 01:17 Uhr durch die Feuerwehr Hünxe übermittelt.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de