Uhr

Polizei News für Lüneburg, 09.01.2022: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 07.01.-09.01.2022 ++

Diebstahl in Lüneburg aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen vom 07.01.-09.01.2022 ++

Lüneburg (ots) -

++ Lüneburg und Landkreis ++

Betrunken mit Auto im Parkhaus

Eine Zeuge stellt einen vermutlichen Unfall fest, fährt nach Hause und benachrichtigt die Polizei. Obwohl diese aufgrund des Zeitverzugs erst einige Zeit später am Unfallort ankommt, kann sie noch eine 38-jährige Fahrzeugführerin feststellen, welche sich mit einer Alkoholisierung von 3,11 Promille noch am Unfallort befindet. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr wurde eingeleitet

Betrunken durch die Schomakerstraße

Ein 22-jähriger Autofahrer kollidiert in der Schomakerstraße erst mit einem geparkten PKW am Fahrbahnrand und fährt anschließend in den davor geparkten PKW. Der junge Fahrzeugführer schafft einen Wert von 1,70 Promille und darf im Gegenzug seinen Führerschein abgeben.

Einbruch in Wohnung:

Im Ochtmisser Kirchsteig gelangte ein unbekannter Täter in die Wohnung der Geschädigten und durchwühlte diese komplett. Die Polizei war anschließend mit der Spurensicherung beschäftigt.

Verkehrskontrollen:

Bei Verkehrskontrollen im Lüneburger Stadtgebiet konnten sowohl Samstag als auch Sonntag etliche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet werden. Im Rahmen der Kontrollen konnten die Beamten auch einen Fahrzeugführer mit einem nicht gültigen und einem komplett gefälschten Führerschein feststellen. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet, die Führerscheine wurden sichergestellt.

++ Uelzen und Landkreis ++

Samstag, 08.01.2022, gegen 17:15 Uhr, Innenstadt UelzenEin 58-jähriger polizei- und stadtbekannter Mann aus Uelzen ist stark alkoholisiert und droht Passanten Schläge an. Bei der Durchführung einer Gefährderansprache zeigt sich der Mann zunächst einsichtig. Kurze Zeit später fällt dieser jedoch in sein bekanntes Verhaltensmuster zurück, begeht eine Sachbeschädigung durch Eintreten einer Wohnungstür und wirft mit Gegenständen um sich. Bei einer Ingewahrsamnahme der Person leistet diese dann Widerstand und beleidigt eine Polizeibeamtin.

Samstag, 08.01.2022, 11:40 Uhr - 15:10 Uhr,Parkplatz Schuhstraße Ecke Hutmacherstraße in UelzenIm benannten Zeitraum wird auf dem unbefestigten Parkplatz ein grauer Skoda Octavia ordnungsgemäß im Bereich der Parkplatzzufahrt geparkt und durch ein unbekanntes, flüchtiges Fahrzeug hinten rechts touchiert und hierdurch beschädigt.Hinweise bitte an die Polizei in Uelzen, Tel.: 0581-9300

Samstag, 08.01.2022, 11:00 Uhr, Hauptstraße in EbstorfNachdem ein 33-jähriger Mann mit 3,05 Promille stark alkoholisiert im Gebäude einer Bankfiliale genächtigt hat, fällt dieser im Bereich der Hauptstraße wiederholt negativ auf. Dort läuft der Mann auf der Fahrbahn, hält PKW an und pöbelt herum. Nachdem der Mann einem Platzverweis nicht nachkommt, wird dieser aus Gründen der Gefahrenabwehr in das Polizeigewahrsam der Polizei in Uelzen verbracht.Freitag., 07.01.2022, gegen 16:50 Uhr, Baustelle in der Bahnhofstraße in Höhe Hausnummer 1A in 29525 UelzenEine 29-jährige Bürgerin der Stadt Uelzen weist einen Fahrradfahrer in einer Baustelle darauf hin, dass er zu schieben habe. Hierauf schubst der Mann die Frau, wodurch ihr geschobenes Fahrrad zu Boden stürzt. Im Weiteren schlägt der Mann ihr das Handy aus der Hand.Hinweise bitte an die Polizei Uelzen, Tel.: 0581-9300

++ Lüchow und Landkreis ++

07.01.2022

Trunkenheit am Steuer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am frühen Freitagabend durch eine Funkstreifenwagenbesatzung festgestellt, dass der 56-jährige Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,28 Promille. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Strafverfahren.

07.01.-09.01.2022

Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung der geltenden Corona-Verordnung

Aufgrund der aktuellen Pandemieverordnung wurden diverse Gemeinden im Landkreis Lüchow-Dannenberg fußläufig bestreift. Dabei wurde festgestellt, dass sich die Lüchow-Dannenberger überwiegend an die geltenden Vorschriften halten. Gleiches gilt für Kontrollen im Einzelhandel und der Gastronomie.Insgesamt ließ sich nur eine geringe Zahl an Verstößen feststellen. Zudem gab es durchweg positive Resonanz von Seiten der Kontrollierten.

i.A. Runne, POK

Diese Meldung wurde am 09.01.2022, 01:11 Uhr durch die Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Uelzen

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Uelzen im Jahr 2020 insgesamt 50 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 38% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 28%. Unter den insgesamt 18 Tatverdächtigen befanden sich 3 Frauen und 15 Männer. 11,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 215
21 bis 252
25 bis 303
30 bis 403
40 bis 503
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 87 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Uelzen bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 26,4%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de