Uhr

Polizeimeldungen für Cloppenburg/Vechta, 09.01.2022: Pressemeldung des Polizeikommissariats Vechta vom 09.01.2022

Diebstahl in Cloppenburg/Vechta aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

Pressemeldung des Polizeikommissariats Vechta vom 09.01.2022

Cloppenburg/Vechta (ots) -

Visbek - Tageswohnungseinbruch

Am Samstag, 08.01.2022, gegen 10.00 Uhr, verschafften sich Unbekannte durch Aufhebeln der Eingangstür Zugang zu einer Sammelunterkunft in der Ahlhorner Straße. Dort entwendeten sie aus zwei Zimmern dortiger Bewohner ca. 800 Euro Bargeld, zwei Armbanduhren sowie verschiedene Dokumente.

Vechta - Sachbeschädigung durch Farbschmiererein

Am Sonntag, 09.01.2022, gegen 01.25 Uhr, beobachtete ein aufmerksamer Zeuge, wie aus einer Personengruppe heraus ein Unbekannter die Fassade einer Hauswand in der Kronenstraße mit unterschiedlichen Schriftzügen bemalte.Eingesetzte Polizeibeamte konnten die Personengruppe im Rahmen eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen antreffen und die Personalien feststellen. Es wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet.

Vechta - Sachbeschädigung

Am Sonntag, 09.01.2023, gegen 04.20 Uhr, kam es am Bremer Tor zu einer Sachbeschädigung im Bereich einer Gaststätte. Die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung konnte vor Ort zwei Täter feststellen. Dabei handelt es sich um einen 44-jähjrigen und einen 50-jährigen aus Vechta.Diese hatten durch massive Fußtritte und zur Hilfenahme eines Barhockers die Zugangstür zur Gaststätte beschädigt.Den Tatverdächtigen wurde ein Platzverweis erteilt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Lohne - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Samstag, 08.01.2022, gegen 10.15 Uhr, befuhr ein 37-jähriger aus Walsrode mit seinem PKW Audi die Bahnhofstraße. Dort wurde er durch eingesetzte Beamte im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten.Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Vechta - Trunkenheit im Straßenverkehr

Am 08.01.2022, gegen 19:40 Uhr, fiel einem aufmerksamen Zeugen in der Windallee der PKW Fahrer eines Dacia durch seine offensichtlich unsichere Fahrweise auf.Der Mann, ein 22-jähriger Vechtaer, konnte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er stand unter erheblichem Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93 Promille.Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ihm wurde durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Diese Meldung wurde am 09.01.2022, 01:08 Uhr durch die Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Vechta

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Vechta im Jahr 2020 insgesamt 92 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 43,5% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 27,2%. Unter den insgesamt 29 Tatverdächtigen befanden sich 0 Frauen und 29 Männer. 27,6% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 215
21 bis 255
25 bis 301
30 bis 4010
40 bis 506
50 bis 602
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 129 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Vechta bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 30,2%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de