Uhr

Polizei News für Gießen, 07.01.2022: Hochwertiges E-Bike entwendet + Vandalismus in Inheiden + Wenige Verkehrsunfälle auf schneebedeckten Straßen +

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Gießen aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Mittelhessen.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Hochwertiges E-Bike entwendet + Vandalismus in Inheiden + Wenige Verkehrsunfälle auf schneebedeckten Straßen +

Gießen (ots) -

Pressemeldungen vom 07.01.2022:

Hochwertiges E-Bike entwendet + Vandalismus in Inheiden + Wenige Verkehrsunfälle auf schneebedeckten Straßen +

Gießen: Hochwertiges E-Bike entwendet

Zu einem Fahrraddiebstahl kam es am Donnerstagnachmittag in der Gießener Bahnhofstraße. Der Besitzer eines E-Bikes des Marke Conway hatte sich einen Kaffee geholt und den Drahtesel nur für wenige Minuten unbeaufsichtigt gelassen. Offenbar nutzten diesen Zeitraum die Diebe aus und flüchteten mit dem Rad- Das Bike ist matt grau und hat auffällige orangefarbenen Applikationen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Viele Kontrollen im Stadtgebiet

Im Zuge des Konzepts sicheres Gießen waren am Donnerstag erneut Polizeibeamte in der Innenstadt unterwegs. Dabei wurden etwa 20 Personen kontrolliert. Gegen eine Person lag ein Haftbefehl vor. Er wurde festgenommen.

Gießen: Verkehrskontrolle in der Ostanlage

In der Ostanlage hielten Polizeibeamte am frühen Freitagmorgen einen PKW an. Es stellte sich heraus, dass der 21 - Jährige Fahrer offenbar unter dem Einfluss von Drogen Auto gefahren ist. Er musste mit zur Blutentnahme.

Hungen: Sachbeschädigung bei Inheiden

Einen Schaden von fast 1.000 Euro haben Unbekannte zu Beginn dieser Woche bei Inheiden, im Bereich der Bahnlinie, angerichtet. Die Täter hatten an einer Sitzgruppe randaliert und einen Tisch und eine Sitzgruppe beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Grünberg: Unfall im Begegnungsverkehr

Am Donnerstag (06.Januar) gegen 15.20 Uhr befuhr ein 55-jähriger Mann in einem Audi die Landstraße 3127 von Grünberg nach Rabenau-Geilshausen. In einer Kurve kam dem Audi-Fahrer ein Unbekannter entgegen, der über die Fahrbahnmitte auf die Gegenspur fuhr. Ein Frontalzusammenstoß konnte durch Gegenlenken des Audi-Fahrers vermieden werden. Es entstand jedoch Sachschaden am Fahrzeug in Höhe von 5.000 Euro. Der Unbekannte setzte seine Fahrt fort, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Biebertal: Beim Ausparken VW touchiert

Ein bislang Unbekannter touchierte am Donnerstag (06.Januar) gegen 17.50 Uhr auf einem Parkplatz in der Bieberstraße beim Ausparken einen geparkten VW. Als der Besitzer zu seinem grauen Golf zurückkam, war dieser hinten links beschädigt. Vermutlich handelt es sich bei dem Unfallverursacher um einen schwarzen Mercedes mit Kennzeichen GI. Es entstand Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Rabenau: Smart beschädigt

2.000 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines Smart nach einer Unfallflucht von Donnerstag (06.Januar) in Geilshausen. Vermutlich befuhr ein bislang Unbekannter zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr die Grünberger Straße in Richtung Kesselbach und stieß gegen einen geparkten schwarzen ForFour. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

A485/Linden: Spurwechsel führt zu Unfall

Vermutlich ohne auf den Verkehr zu achten wechselte am Freitagmorgen (07.Januar) gegen 06.00 Uhr ein bislang Unbekannter vom rechten auf den linken Fahrstreifen der Bundesautobahn 485 zwischen Linden und Bergwerkswald. Ein 19-jähriger Audi-Fahrer, der auf dem linken Fahrstreifen unterwegs war, wich nach rechts aus und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der 19-Jährige fuhr über den Standstreifen und prallte in die Schutzplanke. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 8.600 Euro. Vermutlich handelt es sich bei dem Unbekannten um einen schwarzen Mercedes Vito. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Lollar: Beim Einparken Honda touchiert

Am Donnerstag (06.Januar) gegen 12.10 Uhr beabsichtigte ein 27-jähriger Mann in einem Opel am Fahrbahnrand der Gießener Straße zu parken. Beim Rangiervorgang touchierte der Opel-Fahrer einen geparkten Honda. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Beim Rangieren Pfosten beschädigt

Ein 41-jähriger Mann in einem LKW befuhr am Donnerstag (06.Januar) gegen 14.50 Uhr die Alfred-Bock-Straße. Beim Rangieren beschädigte der LKW-Fahrer einen auf der Fahrbahn stehenden Sperrpfosten. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 750 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Berührung der Außenspiegel

Ein 20-jähriger Mann aus Buseck in einem VW und ein 59-jähriger Mann aus Gießen in einem VW befuhren in entgegengesetzter Richtung am Donnerstag (06.Januar) gegen 17.55 Uhr die Hangelsteinstraße in Wieseck. Dabei kam es zu einer Berührung der Außenspiegel im Begegnungsverkehr. Der Sachschaden wird auf insgesamt 200 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Kontrolle über Fahrzeug verloren

Donnerstagabend (06.Januar) gegen 18.10 Uhr befuhr ein 22-jähriger Mann aus Grünberg in einem BMW offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit die Straße "Neustadt" in Richtung Nordanlage und beabsichtigte nach links in die Westanlage abzubiegen. Dabei verlor der BMW-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit einem Stromkasten zusammen. Durch den Aufprall fiel die Technik der dortigen Ampelanlage aus. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Zu schnell auf glatter Fahrbahn

Am Freitag (07.Januar) gegen 08.40 Uhr befuhr eine 31-jährige Frau aus Gießen in einem Toyota die Jahnstraße in Richtung Eichgärtenallee. Aufgrund von glatter Fahrbahn und überhöhter Geschwindigkeit konnte die Gießenerin nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß mit dem Toyota eines 32-Jährigen, der aus dem Tannenweg kommend die Jahnstraße kreuzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Grünberg: Leichtverletzte nach Unfall

Freitagmorgen (07.Januar) gegen 08.54 Uhr fuhr Frau von Grünberg nach Weickartshain. Offenbar aufgrund schneeglatter Fahrbahn kam die Frau von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei verletzte sich die Fahrerin leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Diese Meldung wurde am 07.01.2022, 01:14 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelhessen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Gießen

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Gießen im Jahr 2020 insgesamt 156 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 53,2% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 13,5%. Unter den insgesamt 31 Tatverdächtigen befanden sich 8 Frauen und 23 Männer. 38,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 215
21 bis 256
25 bis 306
30 bis 407
40 bis 505
50 bis 602
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 280 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Gießen bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 22,1%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Gießen

Im Kreis Gießen wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 802 Rauschgiftdelikte erfasst. In 2% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 95,9%. Unter den insgesamt 732 Tatverdächtigen befanden sich 644 Männer und 88 Frauen. 26,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21234
21 bis 25134
25 bis 30129
30 bis 40148
40 bis 5061
50 bis 6021
über 605

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Gießen insgesamt 883 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 90,7%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de