Uhr

Blaulichtreport für Breitungen, 07.01.2022: Den Gegenverkehr gefährdet

Autounfall in Breitungen aktuell: Was ist heute passiert? Die Landespolizeiinspektion Suhl informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Den Gegenverkehr gefährdet

Breitungen (ots) -

Donnerstagabend, 18:45 Uhr, fuhr eine 61-jährige Toyota-Fahrerin auf Bundesstraße 19 bei Breitungen. Hinter ihr befand sich ein Fahrzeug, dessen Insassen feststellen konnten, dass mit der Frau im Auto vor ihnen etwas nicht stimmte. Diese lenkte ihren PKW sehr unsicher und geriet immer wieder in Richtung des Gegenverkehrs. Ein Unfall konnte nur verhindert werden, weil die Fahrer der Fahrzeuge im Gegenverkehr ausweichen konnten. Den Zeugen gelang es, die 61-Jährige in der Hauptstraße zu stoppen. Sie nahmen die Fahrzeugschlüssel an sich, verständigten die Angehörigen der Dame und riefen schließlich die Polizei. Die Beamten ermittelten, dass die Fahrerin im Vorfeld Medikamente eingenommen hatte, die zur Beeinträchtigung der Fahrleistung führten. Aus diesem Grund musste sie eine Blutprobe im Krankenhaus abgeben. Nach der ärztlichen Begutachtung nahmen Angehörige sich der 61-Jährigen an. Eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs war die Folge. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Autofahrer, die aufgrund der Fahrweise der Frau ausweichen mussten und dadurch in eine gefährliche Situation gerieten. Bitte melden Sie sich unter der Telefonnummer 03693 591-0 bei der Polizeiinspektion Schmalkalden-Meiningen.

Diese Meldung wurde am 07.01.2022, 01:12 Uhr durch die Landespolizeiinspektion Suhl übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Thüringen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 5.161 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 83 Todesopfer und 6.499 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de