Uhr

Blaulichtreport für Grevenbroich / Kaarst, 07.01.2022: Wohnungseinbrecher in Grevenbroich und Kaarst unterwegs - Zeugen gesucht

Diebstahl in Grevenbroich / Kaarst aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Wohnungseinbrecher in Grevenbroich und Kaarst unterwegs - Zeugen gesucht

Grevenbroich / Kaarst (ots) -

Am Donnerstag (06.01.), zwischen 14 Uhr und 17:30 Uhr, verschafften sich Unbekannte über die Terrassentür Zutritt zu einem Haus an der Josef-Thienen-Straße in Grevenbroich. Der oder die Tatverdächtigen durchwühlten die Räumlichkeiten nach passender Beute, deren Art und Umfang noch unbekannt sind.

Am Abend des gleichen Tages, gegen 23:05 Uhr, überraschten Kaarster Hausbewohner einen Unbekannten, der sich über ein Fenster Zutritt zu einer Wohnung an der Straße "In der Delle" verschafft hatte. Der Tatverdächtige setzte sogleich zur Flucht an und entkam unerkannt. Er soll etwa 180 Zentimeter groß und von kräftiger Statur gewesen sein. Er war dunkel gekleidet und trug vermutlich Handschuhe und eine Sturmhaube.

Das Kriminalkommissariat 14 hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 02131 300-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Wie man sich bestmöglich vor ungebetenem Besuch schützt, erfährt man auf der Internetseite der Polizei (https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw/artikel/polizei-beraet-zum-einbruchsschutz-tipps-und-termine). Die Experten des Kriminalkommissariats Prävention und Opferschutz beraten Sie im Rahmen der Kampagne "Riegel vor!" gerne kostenlos zum Thema technische Sicherungen (02131 300-0).

Diese Meldung wurde am 07.01.2022, 01:11 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rhein-Kreis Neuss im Jahr 2020 insgesamt 670 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 48,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 10,6%. Unter den insgesamt 82 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 72 Männer. 56,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2128
21 bis 2513
25 bis 305
30 bis 4022
40 bis 5013
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 749 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 12,4%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de