Uhr

Blaulichtreport für Troisdorf, 07.01.2022: Hoher Vandalismusschaden in Hausmeisterwohnung

Diebstahl in Troisdorf aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Hoher Vandalismusschaden in Hausmeisterwohnung

Troisdorf (ots) -

Innerhalb der Weihnachtsferien sind Unbekannte in die leerstehende Hausmeisterwohnung des Heinrich-Böll-Gymnasiums an der Edith-Stein-Straße in Troisdorf eingestiegen. Der Gebäudemanager hatte bei seinem Rundgang am Donnerstag (06.01.2022) den Schaden festgestellt. Neben mit Filzstiften beschmierten Wänden war das Mobiliar und die Sanitäreinrichtungen zerschlagen worden. Dadurch ist unkontrolliert Wasser ausgetreten und war bereits in den Keller gelaufen. In der Wohnung wurden leere Bierflaschen und der vermutlich benutzte Permanentmarker gefunden. Diese Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt und der Spurensicherung übergeben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Ob diese Sachbeschädigung mit zwei weiteren Taten, die seit Jahreswechsel im Nahbereich festgestellt wurden, ist derzeit noch unklar.

In der Silvesternacht (01.01.2022) wurden Scheiben eines Gelenkbusses, der an der Bushaltestelle der Gesamtschule Sieglar abgestellt war, eingeschlagen. Offensichtlich waren die Täter auch im Fahrzeug und hatten die Geldablage durchsucht. Ob etwas gestohlen wurde, ist unklar. Am Morgen des 02.01.2022 stellte ein Verantwortlicher der Gertrud-Koch-Gesamtschule fest, dass die Tür zu einem Seminarraum eingetreten worden war. Zudem waren einige Deckenplatten beschädigt worden. Ob etwas gestohlen wurde, konnte der Berechtigte nicht sagen.

Die Polizei bittet um Hinweise zu den Taten rund um das Schulzentrum Sieglar. Hinweise an die Polizei unter der 02241 541-3221. (Bi)

Diese Meldung wurde am 07.01.2022, 01:10 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Sieg-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rhein-Sieg-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 869 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 49,3% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 12,7%. Unter den insgesamt 64 Tatverdächtigen befanden sich 6 Frauen und 58 Männer. 51,6% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2111
21 bis 257
25 bis 3013
30 bis 4018
40 bis 5010
50 bis 604
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 914 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Sieg-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 9,8%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de