Uhr

Polizeimeldungen für Essen, 07.01.2022: 9 Monate Haft - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Diebstahl in Essen aktuell: Was ist heute passiert? Die Bundespolizeidirektion Sankt informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

9 Monate Haft - Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

Essen (ots) -

Am gestrigen Donnerstagabend (06. Januar) kontrollierten Bundespolizisten im Hauptbahnhof Essen einen 40-Jährigen. Dieser wurde von der Staatsanwaltschaft gesucht. Anschließend ging es für neun Monate in die Justizvollzugsanstalt.

Gegen 21:45 Uhr trafen die Einsatzkräfte im Essener Hauptbahnhof auf den Deutschen. Da der Mann sich nicht ausweisen konnte, nahmen die Beamten ihn mit zur Bundespolizeiwache. Mit Hilfe eines Fingerabdruckscans konnte die Identität des Gesuchten zweifelsfrei festgestellt werden. Bei der Überprüfung kam unter anderem ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Essen zum Vorschein.

Das Amtsgericht Bottrop hatte den 40-Jährigen im August 2021 rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten wegen mehreren Fällen des Diebstahls und Erschleichen von Leistungen verurteilt.

Zudem schrieb das Landgericht Essen den Mann wegen eines anderen Verfahrens zur Ermittlung seines Aufenthaltes aus. Dem Landgericht wurde die Aufenthaltsort für die nächsten Monate mitgeteilt.

Nach der Festnahme brachten Bundespolizisten den Deutschen für neun Monate in die Justizvollzugsanstalt.

Diese Meldung wurde am 07.01.2022, 01:07 Uhr durch die Bundespolizeidirektion Sankt übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Dortmund

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Dortmund im Jahr 2020 insgesamt 1000 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 47,9% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 17,1%. Unter den insgesamt 148 Tatverdächtigen befanden sich 30 Frauen und 118 Männer. 50,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2139
21 bis 2519
25 bis 3021
30 bis 4039
40 bis 5018
50 bis 609
über 603

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 1181 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Dortmund bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 16,3%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de