Uhr

Polizei News für Dillenburg, 06.01.2022: + Verkehrsdienst kontrolliert in Dillenburg + Um Frontalcrash zu vermeiden in die Leitplanke gesteuert / Polizei sucht Zeugen +

Verkehrskontrolle in Dillenburg aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Mittelhessen informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

+ Verkehrsdienst kontrolliert in Dillenburg + Um Frontalcrash zu vermeiden in die Leitplanke gesteuert / Polizei sucht Zeugen +

Dillenburg (ots) -

--

Dillenburg: Verkehrsdienst kontrolliert Fahrzeuge in der Hindenburgstraße -

Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Bereitschaftspolizei führte der Regionale Verkehrsdienst Lahn-Dill am Dienstag (05.01.2022) eine Verkehrskontrolle in der Hindenburgstraße durch.

Im Zeitraum von 08.45 Uhr bis 14.30 Uhr stoppten sie verschiedenste Fahrzeuge und überprüften die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeugführer sowie die Verkehrssicherheit der Fahrzeuge. An 17 Fahrzeugen bemängelten die Ordnungshüter defekte Beleuchtung, in sieben Fahrzeugen fehlte das Erste-Hilfe-Material, in anderen Fahrzeugen fehlten die Warnweste oder das Warndreieck. Zudem stoppten sie einen Gurtmuffel.Ein Päckchenauslieferer hatte es mit der Beladung maximal übertrieben. Die Sendungen stapelten sich auf seinem Beifahrersitz bis an die Decke seines Kleintransporters und schränkten das Sichtfeld des Fahrers gefährlich ein. Erst nachdem er umgeladen und sich ein freies Sichtfeld geschaffen hatte, durfte er seine Fahrt fortsetzen.Für einen 26-jährigen Dillenburger endete die Fahrt mit seinem E-Scooter an der Kontrollstelle. Der Dillenburger lenkte sein Weihnachtsgeschenk auf dem Bürgersteig an den Ordnungshütern vorbei. Hierbei fiel sofort auf, dass an dem Gefährt keine Versicherungsplakette angebracht war. Bei der weiteren Überprüfung stellten die Verkehrsexperten fest, dass das Gefährt über keine allgemeine Betriebserlaubnis verfügt. Der Verkehrsdienst ermittelt wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz sowie wegen des Verdachtes des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis.

Aßlar - B 277: Zeugen nach Unfallflucht zwischen Ehringshausen und Werdorf gesucht -

Um einem entgegenkommenden Wagen auszuweichen und damit einen Frontalcrash zu verhindern, musste ein 20-Jähriger am späten Abend des ersten Weihnachtsfeiertages seinen BMW nach rechts gegen die Leitplanke steuern. Der Wetzlarer war am 25.12.2021 (Samstag), gegen 22.50 Uhr von Ehringshausen in Richtung Werdorf unterwegs. Der Entgegenkommende überholte seinerseits einen PKW und benutzte dafür die Fahrspur des Wetzlarers. Der zog seinen BMW nach rechts und touchierte die Leitplanke. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht - verletzt wurde niemand. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, fuhr der unbekannte Unfallverursacher in Richtung in Richtung Ehringshausen davon. Angaben zu dem flüchtigen Wagen kann der 20-Jährige nicht machen. Die Polizei in Wetzlar sucht Zeugen der Beinahe-Kollision und bittet insbesondere die Insassen des vom Unfallfahrer überholten Fahrzeugs sich unter Tel.: (06441) 9180 zu melden.

Guido Rehr, Pressesprecher

Diese Meldung wurde am 06.01.2022, 01:14 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelhessen übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de