Uhr

Polizei News für PI Leer/Emden, 06.01.2022: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 06.01.2022

Diebstahl in PI Leer/Emden aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Leer/Emden.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 06.01.2022

PI Leer/Emden (ots) -

++ Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ++ Betrug per SMS ++ Diebstahl mit Messer ++ Diebstahl eines Pedelecs ++ Einbruch in Industriegeschäft ++ Kennzeichendiebstähle auf Borkum ++ Verkehrsunfallflucht ++ Verkehrsunfall auf der BAB A31 ++

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Emden - Am 06.01.2022, um 00:05 Uhr, kam es in Emden in der Graf-Ulrich-Straße zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Ursprünglich wurde eine Ruhestörung gemeldet, im Zuge derer die Personalien eines 41-jährigen Emders festgestellt werden sollten. Der Verursacher weigerte sich, seine Identität preiszugeben. Als eine vor Ort anwesende Frau den eingesetzten Beamten eine Kopie des Ausweises des Mannes übergab, kam es zu Widerstandshandlungen. Der Mann wurde aggressiv und entriss den Beamten die Ausweiskopie. Er wies eine Alkoholisierung von 2,21 Promille auf und wurde in Polizeigewahrsam genommen. Während der Maßnahmen war der Mann fortwährend aggressiv und trat in Richtung der eingesetzten Beamten. Die Beamten wurden nicht verletzt. Entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

Betrug per SMS

Westoverledingen - Am 05.01.2022 zeigte ein 20-jähriger Westoverledinger bei der Polizei in Leer an, dass es zu einem Betrug per SMS zu seinem Nachteil gekommen sei. Er gab an, eine SMS von seiner angeblichen Bank erhalten zu haben, in der er aufgefordert wurde, sein Konto zu reaktivieren. Nachdem der junge Mann auf den Link klickte, wurde dieser zu einer Internetseite geleitet, die der Internetseite der echten Bank stark ähnelte. Um das Konto zu reaktivieren, wurde die Angabe der Onlinebanking-Daten gefordert. Dieses tat der junge Mann. Im Anschluss konnte festgestellt werden, dass eine Summe im unteren vierstelligen Bereich abgebucht wurde. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizeiinspektion Leer/Emden weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es sich hierbei um eine gängige Betrugsmasche handelt.

Diebstahl mit Messer

Leer - Am 05.01.2022, gegen 23:00 Uhr, kam es zunächst zu einem Diebstahl eines Pakets aus einer Tankstelle in der Hauptstraße in Leer. Ein 24-jähriger Mann aus Leer wollte hier seine Pfandflaschen abgeben. Da diese dort nicht angenommen worden sind, entwendete er ein Paket aus der dortigen Paketstation. Als der Mann mit dem Paket flüchtete, wurde dieser von einem 22-jährigen Mann aus Weener und einem 23-jährigen Mann aus Moormerland verfolgt und angesprochen. Weil der Täter jedoch ein Messer in seiner Hand hielt, konnte er die Flucht zunächst fortsetzen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Mann durch die eingesetzten Beamten gestellt werden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Diebstahl eines Pedelecs

Emden - In dem Zeitraum zwischen dem 03.01.2022, 16:00 Uhr, und dem 04.01.2022, 07:30 Uhr, brach ein bisher unbekannter Täter in einen verschlossenen Geräteschuppen in der Rilkestraße ein. Dort entwendete dieser ein Pedelec der Marke Zündapp (schwarz) sowie ein Ladegerät für einen Krankenfahrstuhl der Marke FreeRider. Täterhinweise liegen aktuell nicht vor. Es entstand ein Sachschaden in Höhe einer mittleren dreistelligen Summe. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Einbruch in Industriegeschäft

Emden - In dem Zeitraum zwischen dem 04.01.2022, 17:00 Uhr, und dem 05.01.2022, 06:45 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Industriefachgeschäft in der Württemberger Straße. Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich hierbei auf bisher unbekannte Art und Weise Zugang zum Firmengelände und öffnete gewaltsam die Tore zweier Lagerboxen. Aus diesen wurden insgesamt 21 rote sowie 3 graue Gasflaschen entwendet. Täterhinweise liegen aktuell nicht vor. Die Schadenssumme befindet sich im oberen dreistelligen Bereich. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Kennzeichendiebstähle auf Borkum

Borkum - In dem Zeitraum zwischen dem 30.12.2021, 18:00 Uhr, und dem 01.01.2022, 13:00 Uhr, entwendete eine bisher unbekannte Täterschaft in der Straße Norderreihe das hintere Kennzeichen mit Städtekennung "OL" von einem schwarzen Pkw VW Touran. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei auf Borkum in Verbindung zu setzen.

Borkum - In dem Zeitraum zwischen dem 04.01.2022, 18:00 Uhr, und dem 05.01.2022, 11:00 Uhr, kam es in der Hindenburgstraße zu einem Diebstahl des hinteren Kennzeichens an dem PKW Opel Astra mit Städtekennzeichen "SI" für Siegen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei auf Borkum in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht

Bunde - Am 05.01.2022, um 06:20 Uhr, kam es auf der Landesstraße 16 in Höhe der Hausnummer 52 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem weißen VW Transporter und einem schwarzen LKW. Hierbei schnitt der LKW die Fahrbahn, sodass es zum Kontakt zwischen den beiden Fahrzeugen kam. Der Führer des schwarzen LKW setzte seine Fahrt vor, ohne seiner Feststellungspflicht nachzukommen. Der Sachschaden wird auf eine mittlere dreistellige Summe geschätzt. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Leer in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall auf der BAB A31

Weener - Am 05.01.2022, gegen 07:40 Uhr, kam es auf der BAB A31 in Höhe des KM 197 zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 20-jährigen Mann aus Bunde und einer 25-jährigen Frau aus Bunde. Nach jetzigem Ermittlungsstand fuhr der 20-jährige Mann mit seinem VW Golf aus bisher ungeklärtem Grund auf den Fiat 500 der 25-jährigen Frau auf, woraufhin beide Beteiligten mit der Leitplanke kollidierten. Sowohl der Mann als auch die Frau verletzten sich leicht und wurden zwecks medizinischer Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Schätzungsweise entstand ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu einer Vollsperrung der BAB A31.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Diese Meldung wurde am 06.01.2022, 01:14 Uhr durch die Polizeiinspektion Leer/Emden übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Leer

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Leer im Jahr 2020 insgesamt 132 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 37,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 34,1%. Unter den insgesamt 35 Tatverdächtigen befanden sich 6 Frauen und 29 Männer. 14,3% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 219
21 bis 253
25 bis 305
30 bis 4013
40 bis 503
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 181 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Leer bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 42,5%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Niedersachsen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 27.804 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 369 Todesopfer und 34.974 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de