Uhr

Polizeimeldungen für Salzgitter, 06.01.2022: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 06.01.2022.

Gewaltdelikt in Salzgitter aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Salzgitter informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Gewaltdelikt Bild: Adobe Stock / Jonathan Stutz

Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 06.01.2022.

Salzgitter (ots) -

Polizei wertete eine Zusammenkunft mehrerer Personen als Versammlung (Corona-Bezug).

Salzgitter-Bad, Innenstadtbereich, 05.01.2022, 18:00-19:15 Uhr.

Gegen 18:00 Uhr hatten sich ca. 60 Personen auf dem Marktplatz in Salzgitter-Bad versammelt. Alle Personen waren dem bürgerlichen Klientel zuzurechnen und äußerten gegenüber den eingesetzten Beamten, lediglich für einen "Spaziergang" zusammengekommen zu sein.Auf Grund der Gesamtsituation wertete die Polizei die Zusammenkunft als eine Versammlung und erließ beschränkende Auflagen.

Gegen 18:15 Uhr setzte sich der Aufzug über die Vorsalzer Straße in Bewegung und nahm seinen weiteren Verlauf über das EKZ Am Pfingstanger über den Bohlweg zurück zum Marktplatz.

Nachdem sich einige Teilnehmer entfernt hatten, durchliefen die verbliebenen Teilnehmer ein zweites Mal die beschriebene Aufzugstrecke. Gegen 19:15 Uhr verließen auch die restlichen Teilnehmer den Bereich des Marktplatzes.

Die Polizei spricht von einem friedlichen Verlauf.

Wir machen deutlich, dass Zusammenkünfte dieser Art vor Beginn der Veranstaltung fristgerecht bei der zuständiger Kommune angezeigt werden müssen.

Verletzter Mann nach gefährlicher Körperverletzung.

Salzgitter, Bad, Kniestedter Straße, 05.01.2022, 21:45-22:10 Uhr.

Die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, dass zur Tatzeit zwei Männer im Alter von 24 Jahren fußläufig entlang der Kniestedter Straße gegangen sind. Kurz vor der Einmündung zur Helenenstraße seien auf die beiden drei derzeit unbekannte Männer zugegangen. Nachdem es zu einer kurzen Unterhaltung gekommen war, gerieten die Personen offensichtlich in ein kurzes Streitgespräch. Die Hintergründe diesbezüglich müssen noch ermittelt werden.

Im weiteren Verlauf sollen die Täter auf ein Opfer mittels Schläge und Tritte eingewirkt und den Mann dadurch verletzt haben. Die Täter sollen anschließend in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Ein Täter kann wie folgt beschrieben werden: Schwarze Haare, ca. 18 - 21 Jahre alt, ca. 170 cm bis 180 cm groß, gute deutsche Aussprache, führte einen Hund (vermutlich Pit Bull/Bulldogge) mit.

Die Polizei in Salzgitter-Bad bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05341/825-0 zu melden.

Diese Meldung wurde am 06.01.2022, 01:13 Uhr durch die Polizei Salzgitter übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Salzgitter

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Salzgitter im Jahr 2020 insgesamt 306 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 15% davon blieben versuchte Straftaten. In 5 Fällen wurde mit einer Schusswaffe gedroht, in 2 Fällen auch von ihr Gebrauch gemacht. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 81,7%. Von insgesamt 310 Tatverdächtigen konnten 269 Männer und 41 Frauen identifiziert werden. 40,6% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21114
21 bis 2532
25 bis 3051
30 bis 4055
40 bis 5032
50 bis 6020
über 606

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 282 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Salzgitter, die Aufklärungsquote lag bei 86,5%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de