Uhr

Polizeimeldungen für Goslar, 06.01.2022: Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 06.01.2022

Diebstahl in Goslar aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizeiinspektion Goslar.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Goslar vom 06.01.2022

Goslar (ots) -

Vienenburg

  • Brand eines Gartenhauses

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Mittwoch, 05.01.2022, um 21:30 Uhr, ein Gartenhaus im Vienenburger Ortsteil Wöltingerode in Brand.

Das Gartenhaus wurde durch die alarmierte Freiwillige Feuerwehr aus Vienenburg vollständig gelöscht. Ein Personenschaden ist glücklicherweise nicht entstanden.

Der Sachschaden wird nach ersten Ermittlungen auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Goslar

  • Sprengung eines Geldautomatens

Am Donnerstag, 06.01.2022, haben bislang unbekannte Täter in den frühen Morgenstunden einen in der Carl-Zeiß-Straße aufgestellten "Drive-In-Geldautomaten" mit einer unbekannten Substanz zur Detonation gebracht. Hierbei wurde der Geldautomat vollständig zerstört.

Nach der Tat fuhren die Täter mit einem schwarzen Audi auf die B 6 auf und flüchteten mit einer bisher nicht bekannten Geldsumme in Richtung Salzgitter. Weitere Angaben zum Fluchtfahrzeug liegen bisher nicht vor.

Eine umfangreiche und unmittelbar nach der Tat durchgeführte Fahndung nach dem Pkw und weiteren Personen verlief ergebnislos.Der Sachschaden am Automaten beträgt schätzungsweise 50.000 Euro. Die Höhe des entwendeten Bargelds kann bisher nicht weiter beziffert werden.

Die Polizei Goslar hat zum vorliegenden Sachverhalt die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die sachdienliche Angaben zum Vorfall und insbesondere zum Audi machen können, sich unter der Durchwahl 05321 339-0 zu melden.

-Tatverdächtiger zu sexueller Belästigung gefasstBezug: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/56518/5112577

Der mit einer Öffentlichkeitsfahndung seit dem 03.01.22 zu mehreren sexuellen Belästigungen im Bereich der Kaiserpassage gesuchte Tatverdächtige wurde ermittelt.

Der 30-jährige in Goslar wohnhafte Mann wurde am 04.01.22, gegen 15.00 Uhr, in der Innenstadt von Goslar erkannt und nachfolgend überprüft.Kurz zuvor war bereits ein konkreter Hinweis auf die gesuchte Person eingegangen.

Der Beschuldigte macht bislang keine Angaben zu den ihm gemachten Tatvorwürfen. Er wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Ermittlungen dauern an.

i.A. Brych, PK

Diese Meldung wurde am 06.01.2022, 01:13 Uhr durch die Polizeiinspektion Goslar übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Goslar

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Goslar im Jahr 2020 insgesamt 105 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 40% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 38,1%. Unter den insgesamt 46 Tatverdächtigen befanden sich 6 Frauen und 40 Männer. 45,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 217
21 bis 2510
25 bis 309
30 bis 409
40 bis 503
50 bis 603
über 605

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 143 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Goslar bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 28%.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de