Uhr

Polizeimeldungen für Kiel, 05.01.2022: 220105.2 Kiel: Tatverdächtiger nach Betäubungsmittelfund in Untersuchungshaft (Folgemeldung zu 220105.1)

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Kiel aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeidirektion Kiel informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

220105.2 Kiel: Tatverdächtiger nach Betäubungsmittelfund in Untersuchungshaft (Folgemeldung zu 220105.1)

Kiel (ots) -

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der Polizeidirektion Kiel

Der 31-Jährige, der am gestrigen Tage nach Fund von Betäubungsmitteln in seiner Wohnung festgenommen worden ist, wurde heute Nachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel vorgeführt. Es wurde Haftbefehl erlassen. Der Tatverdächtige kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Axel Bieler, Staatsanwaltschaft Kiel

Stephanie Saß, Polizeidirektion Kiel

Diese Meldung wurde am 05.01.2022, 01:15 Uhr durch die Polizeidirektion Kiel übermittelt.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 559 Rauschgiftdelikte erfasst. In 2% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 93%. Unter den insgesamt 502 Tatverdächtigen befanden sich 431 Männer und 71 Frauen. 12,5% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21220
21 bis 2578
25 bis 3068
30 bis 4082
40 bis 5041
50 bis 6012
über 601

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Rendsburg-Eckernförde insgesamt 569 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 93,3%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de