Uhr

Blaulichtreport für Nieder-Olm, 04.01.2022: Mehrere Pkw-Aufbrüche in Nieder-Olm

Diebstahl in Nieder-Olm aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Mainz.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Mehrere Pkw-Aufbrüche in Nieder-Olm

Nieder-Olm (ots) -

Zwischen dem 02.01. und dem 03.01.2022 kam es in Nieder-Olm zu Fahrzeugeinbrüchen.

Ein Bewohner des Teufelspfad meldete sich bei der Mainzer Polizei und teilte mit, dass das Auto seiner Ehefrau durchwühlt wurde. Das Fahrzeug parkte vor dem Haus auf dem dazugehörigen Stellplatz. Am Vormittag des 03.01. traf der 39-jährige Mainzer auf das offenstehende Auto. Beim genaueren Hinsehen, sah er, dass das Handschuhfach geöffnet, durchsucht und eine braune Ledergeldbörse mit Bargeld entwendet wurde. Vermutlich war das Fahrzeug unverschlossen.

In der Kleinen Untergasse informierte eine 53-jährige Mainzerin die Polizei darüber, dass über Nacht jemand in ihrer Garage gewesen sein. In der Garage habe sie ihr Auto am 02.01. geparkt und am Nachmittag des Folgetages durchwühlt vorgefunden. Auch hier wurde aus dem Handschuhfach Bargeld im niedrigen, zweistelligen Bereich aus einer Geldbörse entwendet. Der oder die unbekannten Täter waren scheinbar durstig und haben in der Garage einen Flasche Orangensaft geöffnet und zur Hälfte geleert.

Die Nachbarin der 53-Jährigen berichtete der Polizei vor Ort, dass vor ihrem Anwesen zwei frei zugängliche Weinflaschen entwendet wurden. Eine dritte Flasche wurde lediglich umgestellt.

Eine Spurensicherung an den Flaschen ist durch die Polizei bereits erfolgt, eine Auswertung steht noch aus.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/ 65-4310 in Verbindung zu setzen.

Diese Meldung wurde am 04.01.2022, 01:12 Uhr durch das Polizeipräsidium Mainz übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Mainz

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Mainz im Jahr 2020 insgesamt 169 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 47,9% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 16,6%. Unter den insgesamt 25 Tatverdächtigen befanden sich 2 Frauen und 23 Männer. 48% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2112
21 bis 252
25 bis 301
30 bis 404
40 bis 506
50 bis 600
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 176 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Mainz bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 29,5%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung. Um Sie schnellstmöglich zu informieren, werden diese Texte automatisch generiert und stichprobenartig kontrolliert. Bei Anmerkungen oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an hinweis@news.de. +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de