Uhr

Polizeiticker für Ratzeburg, 25.11.2021: Festnahme nach Einbruch in Supermarkt

Diebstahl in Ratzeburg aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeidirektion Ratzeburg informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Festnahme nach Einbruch in Supermarkt

Ratzeburg (ots) -

Gemeinsame Medieninformation der Staatsanwaltschaft Lübeck und der Polizeidirektion Ratzeburg

  1. Oktober 2021 | Kreis Stormarn - 24.11.2021 - Glinde

Am 24. November 2021 kam es gegen 02:30 Uhr zu einem Einbruch in einen Supermarkt in der Berliner Straße in Glinde.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand brachen mehrere Täter gewaltsam die Noteingangstür des Supermarktes auf und entwendeten Zigaretten.Der entstandene Sachschaden wird auf 1.900 Euro geschätzt.

Gegen 03:20 Uhr stellten Polizeibeamte im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen erst zwei männliche Tatverdächtige (18 und 19 Jahre alt aus Reinbek). Wenig später konnten eine 20-jährige Frau aus Ahrensburg und ein 18-jähriger Reinbeker in einem auf den 19-jährigen Reinbeker zugelassenen Fahrzeug angetroffen werden. In dem Wagen wurde Stehlgut und Einbruchswerkzeug gefunden. Alle Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen werden.

Da einer der beiden 18- jährigen Reinbeker über einschlägige Vorstrafen verfügt, hat das Amtsgericht Lübeck auf Antrag der Staatsanwaltschaft am 25. November 2021 Untersuchungshaftbefehl wegen des Haftgrundes der Wiederholungsgefahr gegen den jungen Mann erlassen.

Die anderen drei Beschuldigten wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Die Kriminalpolizei Reinbek führt die weiteren Ermittlungen.

Dr. Ulla Hingst, Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck

Sandra Kilian, Pressesprecherin der Polizeidirektion Ratzeburg

Hinweise: Nachfragen zu dieser Medieninformation richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizeidirektion Ratzeburg

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:16 Uhr durch die Polizeidirektion Ratzeburg übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Herzogtum Lauenburg

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Herzogtum Lauenburg im Jahr 2020 insgesamt 151 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 44,4% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 12,6%. Unter den insgesamt 23 Tatverdächtigen befanden sich 4 Frauen und 19 Männer. 56,5% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 212
21 bis 251
25 bis 304
30 bis 4010
40 bis 505
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 314 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Herzogtum Lauenburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 14%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de