Uhr

Polizeimeldungen für Mittelfranken, 25.11.2021: (1602) Kontrollmaßnahmen der Polizei zur Einhaltung der aktuell geltenden Infektionsschutzbestimmungen

Unfall in Mittelfranken aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Mittelfranken informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

(1602) Kontrollmaßnahmen der Polizei zur Einhaltung der aktuell geltenden Infektionsschutzbestimmungen

Mittelfranken (ots) -

In den vergangenen 14 Tagen, beginnend mit dem 12.11.2021 bis heute (25.11.2021) führten die Beamten des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit Unterstützung der Bayerischen Bereitschaftspolizei flächendeckende Kontrollen zur Einhaltung der geltenden Infektionsschutzbestimmungen durch. Seit gestern (24.11.2021) wurden diese um gemeinsame Kontrollen im öffentlichen Personennahverkehr erweitert.

Im Zeitraum zwischen dem 12.11.2021 und dem 25.11.2021 führten die Beamten etwa 2000 Kontrollen durch. Der Großteil der Überprüfungen bezog sich auf Kontrollen im Bereich der Gastronomie, einschließlich Clubs und Diskotheken. Hier wurden die Beamten 1371 Mal tätig und stellten 166 Verstöße fest. Beim überwiegenden Teil der Verfehlungen betraf dies die geltenden 2G- bzw. 3G- Regelungen, wobei sowohl bei den jeweiligen Betreibern als auch bei den anwesenden Kunden Ahndungen vorgenommen wurden. Der weitaus geringere Anteil entfiel auf Beanstandungen bzgl. der Maskenpflicht.

Die weiteren rund 600 Kontrollen wurden im Kulturbereich, dem Beherbergungswesen, bei Anbietern körpernaher Dienstleistungen, bei Veranstaltungen und in Freizeiteinrichtungen durchgeführt. Die festgestellten ca. 50 Verstöße bezogen sich auch hier auf die geltenden Zugangsregelungen und zum Teil auch auf das Nicht- bzw. nicht richtige Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Mit dem 24.11.2021 und dem damit einhergehenden Inkrafttreten der 3-G-Regelung im Öffentlichen Personennahverkehr fanden auch hier Kontrollen statt. In enger Zusammenarbeit mit der VAG überprüften die Beamten insgesamt 29 U-Bahn-Züge und ließen sich von den Fahrgästen die benötigten Nachweise vorzeigen. Im Zuge dessen musste lediglich drei Mal das Nichttragen eines MNS beanstandet werden.

Die mittelfränkische Polizei wird in Hinblick auf das kommende Wochenende die gemeinsamen Kontrollen mit den Verkehrsbetrieben intensivieren. Dem Polizeipräsidium Mittelfranken ist es ein Anliegen, sich bei der Bevölkerung für die Einsicht und das kooperative Verhalten bei den bisherigen Kontrollmaßnahmen zu bedanken. Mit Blick auf die pandemische Lage appelliert das Polizeipräsidium weiterhin eindringlich, sich auch zukünftig - im Sinne des Allgemeinwohles - an die geltenden Infektionsschutzbestimmungen zu halten.

Erstellt durch: Markus Feder

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:15 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Bayern gab es im Jahr 2020 von insgesamt 46.017 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 484 Todesopfer und 57.179 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de