Uhr

Polizeimeldungen für LK MSE/ B 104, 25.11.2021: Eine Kontrolle deckt verschiedenste Verstöße auf

Autounfall in LK MSE/ B 104 aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeiinspektion Neubrandenburg informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Eine Kontrolle deckt verschiedenste Verstöße auf

LK MSE/ B 104 (ots) -

Den Beamten der Besonderen Verkehrsüberwachung des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Altentreptow fiel am 23.11.2021 gegen 14:30 Uhr im Gegenverkehr eine Sattelzugmaschine mit Sattelanhänger auf. Die Polizisten hatten bei diesem das Gefühl, dass die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten wurde und stoppten den Kraftfahrzeugführer für eine Kontrolle.

Im Rahmen dieser stellten die Beamten verschiedenste Verstöße fest.Offensichtlich trug der 45-jährige Fahrer kein umschlossenes Schuhwerk, was im gewerblichen Verkehr nach der Unfallverhütungsvorschrift vorgeschrieben ist. Darüber hinaus trug er nicht die in seinem Führerschein als Auflage erfasste Sehhilfe.

Die tiefergehende Überprüfung führte noch weitere Verstöße zu Tage.Durch die Auslesung des Fahrtenschreibers konnte der ursprüngliche Verdacht der Beamten bestätigt werden. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h überschritt der Fahrer mit 91 km/h deutlich.

Außerdem wurde sichtbar, dass in den letzten 29 Tagen in drei Fällen ohne Fahrerkarte gefahren wurde. Außerdem wurden in acht Fällen die Lenkzeiten und in einem Fall die Wochenruhezeit unterschritten. Darüber hinaus verstieß der Fahrer in 31 Fällen gegen die Arbeitszeiten.

Bei der abschließenden technischen Kontrolle der Fahrzeugkombination stellten die Beamten letztendlich eine abgelaufene und nicht bestandene Hauptuntersuchung beim Sattelanhänger fest. Der Grund hierfür waren erhebliche Mängel an der Bremsanlage. Die umgehende Mängelbeseitigung wurde angeordnet und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrzeugführer und den -halter gefertigt.

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:14 Uhr durch die Polizeiinspektion Neubrandenburg übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern gab es im Jahr 2020 von insgesamt 4.758 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 70 Todesopfer und 6.035 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de