Uhr

Polizeimeldungen für Minden, Bad Oeynhausen, 25.11.2021: Verkehrskontrollen: Polizei stellt Verstöße fest

Verkehrskontrolle in Minden, Bad Oeynhausen aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizei Minden-Lübbecke informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

Verkehrskontrollen: Polizei stellt Verstöße fest

Minden, Bad Oeynhausen (ots) -

Im Rahmen von Verkehrskontrollen auf der Kaiserstraße in Minden und der Eidinghausener Straße in Bad Oeynhausen haben die Beamten am Mittwoch diverse Verstöße dokumentiert. Neben Kraftfahrzeugführerinnen und -führern kontrollierten die hiesigen Polizisten zusammen mit Unterstützungskräften auch Radfahrende.

Im Rahmen des mehrstündigen Einsatzes stoppten die Einsatzkräfte insgesamt 16 Personen wegen der Nutzung eines Mobiltelefons am Steuer von Kraftfahrzeugen. Diese Vergehen haben eine Anzeige zur Folge. Ein Kleinkraftradfahrer wurde ohne Fahrerlaubnis ertappt. Auf ihn und auch auf den Halter des genannten Zweirads kommen Strafanzeigen zu. Gegen einen weiteren PKW-Fahrer fertigte man wegen eines Rotlichtsverstoßes eine Owi-Anzeige. Sechs Fahrzeugführer erhielten unter anderem wegen der Missachtung der Gurtpflicht ein Verwarngeld.

Verwarngelder hatten auch insgesamt 20 Radfahrerinnen und Radfahrer zu entrichten. Diese rückten wegen diverser Verstöße wie etwa der Nutzung von Radwegen in falscher Fahrtrichtung oder mangelnder Beleuchtung in den polizeilichen Fokus. Sieben Verwarngelder für Radfahrende, die während der Fahrt ein Mobiltelefon nutzten, komplettieren das Bild.

Seitens der Einsatzkräfte wurde das Verhalten zahlreicher überprüfter Personen als sehr positiv bewertet. So zeigten sich viele Menschen verständnisvoll und ließen sich durch die Beamten zu den Gefahren im Straßenverkehr aufklären.

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:14 Uhr durch die Polizei Minden-Lübbecke übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 54.250 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 430 Todesopfer und 66.680 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de