Uhr

Blaulichtreport für Ulm, 25.11.2021: (GP) (HDH) (UL) Göppingen, Sontheim, Ulm - Nicht um den Schaden gekümmert / In den vergangenen Tagen flüchteten drei Unbekannte in Göppingen, Sontheim und Ulm.

Autounfall in Ulm aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Ulm.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

(GP) (HDH) (UL) Göppingen, Sontheim, Ulm - Nicht um den Schaden gekümmert / In den vergangenen Tagen flüchteten drei Unbekannte in Göppingen, Sontheim und Ulm.

Ulm (ots) -

(GP) Wie die Polizei am Mittwoch erfuhr, parkte ein 74-Jähriger seinen KIA in der Friedhofstraße. Zwischen Sonntagabend und Dienstagnachmittag streifte ein Lastwagen das Auto beim Vorbeifahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 2.500 Euro. Das Polizeirevier Göppingen (07161/632360) hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht den Unfallverursacher und Zeugen.

(HDH) Am Mittwoch fuhr ein Unbekannter zwischen 6.30 Uhr und 16.30 Uhr in der Straße Am Meilenstein in Richtung Bächingen. Dabei beschädigte sein Fahrzeug eine Straßenlaterne. Um den Schaden in Höhe von ungefähr 3.000 Euro kümmerte er sich nicht. Das Polizeirevier Giengen (07322/96530) hat die Ermittlungen aufgenommen.

(UL) Zwischen Mittwoch, 15 Uhr und Donnerstag, 2 Uhr parkte ein 35-Jähriger seinen VW im Eichendorffweg. Als er zu seinem Fahrzeug kam, bemerkte er eine Beschädigung an der hinteren Stoßstange. Der Schaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei Ulm (0731/1880) überprüfte ein verdächtiges Fahrzeug und nahm die Ermittlungen auf.

Die Polizei informiert:

"Hinschauen, helfen, melden" sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei im Rahmen der Aktion "Stopp der Unfallflucht" dafür wirbt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bittet die Polizei Zeugen von Verkehrsunfällen, sich zu melden.

Im Jahr 2020 hat sich nach etwa jedem fünften Verkehrsunfall der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++++ 2251165 2254759 2256456

Jürgen Rampf / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:13 Uhr durch das Polizeipräsidium Ulm übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de