Uhr

Polizeimeldungen für Pulheim, 25.11.2021: 211125-1: Geldautomat gesprengt - Polizei sucht dringend Zeugen

Feuerwehreinsatz in Pulheim aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von der Polizei Rhein-Erft-Kreis.

Aktuelle Polizeimeldung: Brand / Feuer Bild: Adobe Stock / Rico Löb

211125-1: Geldautomat gesprengt - Polizei sucht dringend Zeugen

Pulheim (ots) -

Mehrere Täter flüchteten mit ihrer Beute in einem dunklen Auto

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag (25. November) in Pulheim-Stommeln einen Geldautomaten gesprengt. Nach Zeugenangaben sollen mehrere Täter mit ihrer Beute in einem dunklen Auto geflüchtet sein. Bei dem Fluchtwagen könnte es sich um einen schwarzen Mercedes oder BMW handeln. Im Vorraum der Bank entstand erheblicher Sachschaden. Feuerwehrleute kümmerten sich um mehrere Personen, die über der Bank wohnen.

Mehrere Anwohner der Hauptstraße schreckten gegen 2 Uhr durch laute Knallgeräusche aus dem Schlaf. Als Zeugen aus dem Fenster schauten, erkannten sie mehrere Männer, die etwas in ihr Auto trugen und mit dem Fahrzeug in Richtung der Venloer Straße flüchteten.

Polizisten fahndeten umgehend nach den Tätern und begannen noch in der Nacht mit der Spurensicherung am Einsatzort. Das Kriminalkommissariat 21 hat bereits die Ermittlungen aufgenommen.

Die zuständigen Kriminalbeamten fragen:

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht, die mit der Automatensprengung in Zusammenhang stehen könnten?Wer hat die Täter bei der Flucht gesehen und kann nähere Angaben zu dem Fluchtwagen und den Insassen machen?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 21 unter der Rufnummer 02233 52-0 oder per Mail an poststelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de entgegen. (he)

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:12 Uhr durch die Polizei Rhein-Erft-Kreis übermittelt.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland

Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de