Uhr

Polizeimeldungen für Meerbusch, 25.11.2021: Hausbewohnerin überrascht Einbrecher - Wer kann Hinweise geben?

Diebstahl in Meerbusch aktuell: Was ist heute passiert? Die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Diebstahl Bild: Adobe Stock / Robert Kneschke

Hausbewohnerin überrascht Einbrecher - Wer kann Hinweise geben?

Meerbusch (ots) -

Am Mittwoch (24.11.), gegen 16:45 Uhr, kam es zu einem Wohnungseinbruch an der Poststraße in Büderich. Nach ersten Erkenntnissen hatten drei Unbekannte zunächst gewaltsam ein verschlossenes Gartentor aufgebrochen und sich anschließend durch "Kittfalzstechen" an einer Terrassentür Zutritt zum Haus verschafft.

Während ihrer Suche nach Wertgegenständen wurden die Diebe von der anwesenden Hausbewohnerin überrascht und flüchteten mit einer hochwertigen Armbanduhr in Richtung Dückerstraße. Die Bewohnerin machte durch Hilferufe auf sich aufmerksam, die ein Nachbar wahrnahm, der den Notruf 110 verständigte. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei mit mehreren Streifenwagen blieben bislang erfolglos.

Täterbeschreibung:

männlich, circa 20 bis 25 Jahre alt, südländischer, dunklerer Teint, dunkle Kleidung, dunkle Mützen, OP-Masken

Das Kriminalkommissariat 14 hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02131 300-0 zu melden.

Neben dem Aufhebeln von Türen und Fenster ist das "Kittfalzstechen" ein verbreitetes Vorgehen bei Einbrüchen. Die Diebe stechen mit einem Werkzeug in die Glasdichtung von Terrassentüren und Fenstern. Durch das dabei entstehende Loch in der Verglasung öffnen sie anschließend den dahinterliegenden Fenstergriff. Gegen das Öffnen der Griffe von außen kann man sich ganz einfach durch die Nachrüstung abschließbarer Fenstergriffe schützen. Weitere Tipps zum Schutz vor Einbrechern erhalten Interessierte bei den Fachberatern der Kripo unter 02131 300-0.

Diese Meldung wurde am 25.11.2021, 11:10 Uhr durch die Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Rhein-Kreis Neuss

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Rhein-Kreis Neuss im Jahr 2020 insgesamt 670 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 48,1% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 10,6%. Unter den insgesamt 82 Tatverdächtigen befanden sich 10 Frauen und 72 Männer. 56,1% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 2128
21 bis 2513
25 bis 305
30 bis 4022
40 bis 5013
50 bis 601
über 600

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 749 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Rhein-Kreis Neuss bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 12,4%.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de