Uhr

Polizeimeldungen für Oberweimar, 24.11.2021: Personenunfall am Bahnübergang in Oberweimar mit tödlichem Ausgang

Unfall in Oberweimar aktuell: Was ist heute passiert? Die Bundespolizeiinspektion Erfurt informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

Personenunfall am Bahnübergang in Oberweimar mit tödlichem Ausgang

Oberweimar (ots) -

Am frühen Nachmittag des heutigen Tages ereignete sich an einem Bahnübergang in der Ortslage Oberweimar ein Personenunfall mit Todesfolge.

Über den polizeilichen Notruf ging die Information ein, dass an einem beschrankten Bahnübergang in Oberweimar eine Person von einem Zug, in Fahrtrichtung nach Weimar, erfasst worden sein soll.

Bundes- und Landespolizei kamen am Ereignisort gemeinsam zum Einsatz. Eine Sperrung des betreffenden Abschnittes auf der Bahnstrecke zwischen Weimar und Jena wurde unmittelbar veranlasst. Der parallel angeforderte Rettungsdienst konnte am Unfallort nur noch feststellen, dass die verunglückte Frau (79) den Zusammenstoß mit der Bahn nicht überlebt hat. Der sie begleitende Mann (78) hat keine äußerlichen Verletzungen erlitten, musste in der weiteren Folge auf Grund der Geschehnisse betreut werden.

Zeugenaussagen sprechen von einem geöffneten Bahnübergang. Die technischen Auslesungen der Signal- und Leittechnik durch Fachpersonal wiederum ergaben keine Störungen. Wenige Sekunden vor dem Unfall passierte ein anderer Zug, aus Weimar kommend, den Bahnübergang ohne Vorkommnisse.

Die polizeilichen Ermittlungen konzentrieren sich nun im Nachgang auf die tatsächlichen technischen und signalbezogenen Gegebenheiten vor Ort, um so den Unfallhergang rekonstruieren zu können. Darüber hinaus wird es auch noch zu weiteren Befragungen des Zugpersonals und Zeugen kommen.

Die Bahnstrecke war für den Zugverkehr von 13:45 Uhr bis 16:35 Uhr in beide Richtungen gesperrt. In der Summe waren insgesamt 12 Züge von erheblichen Verspätungen (776 Minuten), sowie Teil- bzw. Ganzausfällen betroffen. (KT)

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:18 Uhr durch die Bundespolizeiinspektion Erfurt übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Thüringen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 5.161 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 83 Todesopfer und 6.499 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de