Uhr

Polizeimeldungen für Hofheim, 24.11.2021: SUV gestohlen +++ Polo mit Originalschlüssel entwendet +++ Kinder angesprochen +++ Smartphones entwendet +++ Verkehrskontrollen durch Polizei und Ordnungsämter

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Hofheim aktuell: Was ist heute passiert? Der PD Main-Taunus informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

SUV gestohlen +++ Polo mit Originalschlüssel entwendet +++ Kinder angesprochen +++ Smartphones entwendet +++ Verkehrskontrollen durch Polizei und Ordnungsämter

Hofheim (ots) -

1.SUV auf unbekannte Art und Weise entwendetEschborn, Krifteler Weg23.11.2021, 22:30 Uhr - 24.11.2021, 00:00 Uhr

(ew) Im Krifteler Weg in Eschborn wurde in der Nacht zum Mittwoch ein Toyota RAV 4 entwendet.Der PKW wurde vom Besitzer dort in Höhe der Hausnummer 2 ordnungsgemäß geparkt. Gegen Mitternacht wurde dann festgestellt, dass dieser gestohlen wurde. An dem blauen Toyota RAV 4 waren folgende amtliche Kennzeichen angebracht: MTK-EK 812.Die Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei in Hofheim geführt. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer (06192) 20790 entgegengenommen.

2.PKW von Sporthallenparkplatz entwendet,Hochheim, Massenheim, Untergasse,Dienstag, 23.11.2021, 17:15 Uhr - 18:15 Uhr

(he)Gestern Abend entwendeten unbekannte Täter innerhalb einer Stunde einen in Massenheim auf dem Sporthallenparkplatz abgestellten blauen Polo im Wert von circa 2.000 Euro.Die Besitzerin des PKW hielt sich im Tatzeitraum in der in der Untergasse gelegenen Halle auf und hatte ihre Jacke, samt Fahrzeugschlüssel, in einer Umkleide abgelegt.Nach Beendigung des Sporthallenbesuches musste die Geschädigte feststellen, dass während ihrer Abwesenheit Diebe den Kfz-Schlüssel aus der Jackentasche und mit diesem dann ihr Fahrzeug entwendet hatten. Hinweise auf den Verbleib des PKW oder die Täter liegen bis dato nicht vor.Die Kriminalpolizei in Hofheim hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber, welche zur Tatzeit in der Halle verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder denen in der Zwischenzeit der blaue Polo aufgefallen ist, sich unter der Rufnummer 06192/2079-0 zu melden.

3.Kinder angesprochen,

Eppstein-Niederjosbach, Bahnstraße,Montag, 22.11.2021, 14:10 Uhr

(he)Am Montagmittag wurde der Polizei in Kelkheim mitgeteilt, dass am S-Bahnhof Niederjosbach ein Mann drei vorbeilaufende Kinder angesprochen haben soll. Als die Kinder nicht darauf reagierten, sei der Mann in eine S-Bahn in Richtung Hofheim gestiegen. Polizeistreifen suchten nach dem Bekanntwerden des Sachverhaltes die Örtlichkeit ab, konnten jedoch keine Feststellungen mehr treffen.Die Kinder berichteten, dass sie gegen 14:10 Uhr auf ihrem Heimweg auf Höhe der Bahnhofsunterführung von dem Mann angesprochen worden seien. Daraufhin rannten sie davon. Nachdem der Mann den Schulkindern noch kurz gefolgt sei, habe er kehrtgemacht und sei in eine S-Bahn gestiegen. Der Mann sei circa 40 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß, habe laut den Kindern ein "afrikanisches" Erscheinungsbild gehabt und sei mit einer gelben Kappe sowie einer gelben Regenjacke bekleidet gewesen. Zeuginnen oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Hofheim unter der Rufnummer (06192) 2079-0 zu melden.

4.Fahrzeug aufgebrochen und Werkzeug entwendet,Flörsheim am Main, Egerländer Straße 4,Dienstag, 23.11.2021, 16:00 bis 23:00 Uhr

(ew) In den Abendstunden des vergangenen Dienstags gelang es bisher unbekannten Tätern hochwertige Werkzeuge aus einem Kastenwagen in Flörsheim-Keramag zu entwenden. Das mutmaßlich unverschlossene Fahrzeug des Geschädigten war in der Egerländer Straße, in Höhe der Hausnummer 4, geparkt. Der Laderaum des Kastenwagens wurde von den Tätern durchsucht und dabei unter anderem vier hochwertige Bohrmaschinen entwendet. Anschließend verschwanden die Täter unerkannt mit ihrer Beute im Wert von etwa 900 Euro.Hinweisgeberinnen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Flörsheim unter der Telefonnummer 06145 - 54760 zu melden.

5.Diebesduo entwendet hochwertige Smartphones aus LadengeschäftBad Soden am Taunus, Königsteiner Straße,Dienstag, 23.11.2021, 17:30 Uhr

(ew) In einem Ladengeschäft in Bad Soden am Taunus entwendeten zwei jugendliche Täter am gestrigen Abend zwei hochwertige Smartphones. Nach Angaben eines Mitarbeiters, betraten die zwei unbekannten Diebe zunächst das Ladengeschäft und signalisierten ihr Interesse an einem Kaufgeschäft. Nachdem dieses nicht zustande kam, verließen die zwei männlichen Täter den Laden, einer der Täter kam kurze Zeit später jedoch erneut zurück. Diesem gelang es, zwei mittels einer Plastik-Kabelsicherung gesicherte Smartphones zu entreißen und anschließend in Richtung Kreisel Königsteiner Straße, Sodener Straße zu flüchten.

Die zwei unbekannten Täter sollen minderjährig gewesen sein. Einer der Täter konnte mit einer schmalen Statur beschrieben werden, der andere mit einer kräftigen Statur. Bekleidet soll einer der Täter mit einer Daunenjacke, der andere mit einer schwarzen Wollmütze gewesen sein.Die Kriminalpolizei in Hofheim bitte Hinweise zu dem Tatgeschehen oder den Tätern unter der (06192) 20790 zu melden.

6.Verkehrskontrollen mit Polizei und Ordnungsämtern des Main-Taunus-KreisesSchwalbach am Taunus, Sulzbach, Eschborn, Bad SodenDienstag, 23.11.2021, 07:50 Uhr - 17:00 Uhr

(he)Am gestrigen Tag führten Einsatzkräfte der Polizeistation Eschborn gemeinsam mit Mitarbeitern der Ordnungsämter verschiedener Kommunen des Main-Taunus-Kreises mehrere Verkehrskontrollen durch. Hierbei wurden mehrere Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und Strafanzeigen gefertigt.Kontrolliert wurde in Schwalbach am Taunus, in Sulzbach im Bereich der Bahnstraße/L3266, in der Hauptstraße in Eschborn sowie in Bad Soden in der Königsteiner Straße, Am Bahnhof.Von den weit über 400 Fahrzeugen welche den Kontrollstellen zugeführt wurden, wurden 80 einer Kontrolle unterzogen. Damit einhergehend fanden auch circa 100 Personenkontrollen statt.Unter anderem wurden zwölfmal die Handynutzung, zehnmal das Nichtanlagen des Sicherheitsgurtes sowie zwölf Rotlichtfahrten geahndet.An der Kontrollstelle in Sulzbach fiel den Einsatzkräften ein Fahrzeugführer auf, welcher augenscheinlich Betäubungsmittel konsumiert hatte. Dieser wurde daraufhin zur Durchführung einer Blutentnahme auf eine Polizeidienststelle verbracht. Eine Verkehrsteilnehmern, welche augenscheinlich nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wurde in Bad Soden festgestellt. Diese wurde ursprünglich in ihrem PKW gestoppt, da sie keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Im Rahmen der damit einhergehenden Kontrolle fiel dann das Fehlen des Führerscheines auf.Die Ordnungsämter sowie die Polizei des Main-Taunus-Kreises werden auch weiterhin gemeinsame Verkehrskontrollen durchführen und damit zur Erhöhung der Verkehrssicherheit beitragen.

7.Fahrzeug beschädigt und weitergefahren,Hattersheim, Teplitzer Straße,Montag, 22.11.2021, 06:00 Uhr - 23.11.2021, 12:00 Uhr

(he)Zwischen Montag, 06:00 Uhr und gestern, 12:00 Uhr wurde ein in der Teplitzer Straße in Hattersheim abgestellter PKW bei einer Verkehrsunfallflucht beschädigt und dadurch ein Sachschaden von circa 1.200 Euro verursacht.Der schwarze Audi A4 stand im Bereich der Hausnummer 25, linksseitig in der Einbahnstraße. Als der Fahrzeughalter zu seinem PKW zurückkam, war die hintere, rechte Fahrzeugecke beschädigt. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug, bzw. dessen Führerin oder Führer liegen nicht vor.Die Polizei Hofheim nimmt Hinweise zu dem Unfall unter der Rufnummer 06192/2079-0 entgegen.

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:16 Uhr durch den PD Main-Taunus übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Main-Taunus-Kreis

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Main-Taunus-Kreis im Jahr 2020 insgesamt 230 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 52,2% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 9,1%. Unter den insgesamt 19 Tatverdächtigen befanden sich 1 Frau und 18 Männer. 73,7% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 213
21 bis 253
25 bis 303
30 bis 407
40 bis 501
50 bis 601
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 371 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Main-Taunus-Kreis bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 24,8%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Main-Taunus-Kreis

Im Kreis Main-Taunus-Kreis wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 588 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0,7% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 95,4%. Unter den insgesamt 529 Tatverdächtigen befanden sich 457 Männer und 72 Frauen. 27,8% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21193
21 bis 2589
25 bis 3064
30 bis 40115
40 bis 5053
50 bis 6014
über 601

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Main-Taunus-Kreis insgesamt 525 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 92,2%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de