Uhr

Polizei News für Lübeck, 24.11.2021: HL-St. Gertrud / Radfahrer verletzt sich nach Zusammenstoß mit PKW schwer

Unfall in Lübeck aktuell: Was ist heute passiert? Die Polizeidirektion Lübeck informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Aktuelle Polizeimeldung: Verkehrsunfall Bild: Adobe Stock / Stefan Körber

HL-St. Gertrud / Radfahrer verletzt sich nach Zusammenstoß mit PKW schwer

Lübeck (ots) -

Am Mittwochmittag (24.11.) wurde ein 17-jähriger Radfahrer, der den Gustav-Radbruch-Platz aus Fahrtrichtung Innenstadt kommend befuhr und im weiteren Verlauf in die Fährstraße unterwegs war, durch einen PKW Ford erfasst. Der Radfahrer musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Gegen 12:15 Uhr wurde der Polizeileitstelle ein Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer im Bereich des Radweges Gustav-Radbruch-Platz/ Burgtorbrücke gemeldet. Als die Beamten des 3. Polizeireviers am Unfallort eintrafen, war dieser nur bedingt ansprechbar.

Nach bisherigem Erkenntnisstand war der 17-Jährige auf dem Radweg der Burgtorbrücke in Richtung Gustav-Radbruch-Platz unterwegs. Mit Erreichen des Gustav-Radbruch-Platzes bog er links ab und überquerte den Radweg in Richtung Fährstraße. Beim Überqueren dieses Radwegabschnittes missachtete er die für diesen Bereich geltende Vorfahrt und stieß mit dem Ford Fiesta eines 80-Jährigen zusammen, der den Gustav-Radbruch-Platz in Fahrtrichtung Innenstadt befuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte der Radfahrer über die Motorhaube zu Boden und verletzte sich schwer, sodass eine weitere Behandlung in einer Klinik notwendig war.

Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 2500 Euro.

Die weiteren Unfallermittlungen werden durch das 3. Polizeirevier geführt.

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:15 Uhr durch die Polizeidirektion Lübeck übermittelt.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Schleswig-Holstein gab es im Jahr 2020 von insgesamt 11.099 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 107 Todesopfer und 13.876 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de