Uhr

Blaulichtreport für Landkreis Ravensburg, 24.11.2021: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Diebstahl in Landkreis Ravensburg aktuell: Was ist heute passiert? Das Polizeipräsidium Ravensburg informiert über Polizeimeldungen von heute. News.de hält Sie auf dem Laufenden zu Unfall-, Brand- und Verbrechensmeldungen in Ihrer Region.

Polizeimeldung: Verkehrskontrolle Bild: Adobe Stock / Gerhard Seybert

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) -

Ravensburg

Busfahrer spricht Kinder an - Polizei bittet um Hinweise

Wie jetzt erst bekannt wurde, hat ein bislang Unbekannter am Dienstag vergangener Woche kurz nach 13 Uhr in Weißenau drei Kinder in verdächtiger Weise angesprochen. Der Mann, der mit einem grau-schwarzen Reisebus mit getönten Scheiben unterwegs war, bot den Buben an der Bushaltestelle am Torplatz an, sie nach Oberzell mitzunehmen. Da die drei Jungen daraufhin zur Seite gingen, fuhr der Unbekannte, der Deutsch ohne Akzent sprach, weg. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Mann oder dessen Reisebus geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-3333 bei den Ermittlern des Polizeireviers Ravensburg zu melden.

Ravensburg

Doppeltes Pech bei Ausparkmanöver

Erheblicher Sachschaden entstand am Dienstagmorgen, als ein Senior zweimal versuchte, einen Parkplatz in der Zeppelinstraße rückwärts zu verlassen. Der 69-Jährige fuhr versehentlich auf den falschen Parkplatz und wollte diesen umgehend wieder verlassen. Dabei manövrierte er seinen Pkw zuerst rückwärts gegen eine Laterne und brachte diese dabei zu Fall. Im Anschluss legte der Mann nochmals den Rückwärtsgang ein und kollidierte dabei mit dem dahinterstehenden BMW eines 34-Jährigen. Infolge der Kollisionen entstand am Wagen des Unfallverursachers etwa 3.000 Euro, am BMW rund 2.000 Euro und an der Laterne um die 200 Euro Sachschaden. Die Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Weingarten

Trotz Quarantäne unterwegs - Anzeige

Konsequenzen zieht eine Verkehrskontrolle durch Beamte des Polizeireviers Weingarten am Sonntag gegen 22 Uhr nach sich. Die Polizisten stoppten eine 46-jährige Autofahrerin im Stadtgebiet. Die Frau gab der Polizeistreife gegenüber an, an Covid-19 erkrankt zu sein, jedoch eine wichtige Erledigung machen zu müssen. Weil sich herausstellte, dass sich sowohl die 46-Jährige als auch ihre ganze Familie in Quarantäne befinden, kommt auf die Frau nun eine Anzeige zu.

Bad Waldsee

Polizei klärt Unfallflucht auf

Beamte des Polizeipostens Bad Waldsee haben eine Unfallflucht aufgeklärt, die sich am Montag vergangener Woche ereignet hat. Der 82-jährige Unfallverursacher betankte sein Fahrzeug kurz nach 15 Uhr an einer Tankstelle in der Straße "Im Ballenmoos" und fuhr im Anschluss weg, ohne den Tankeinfüllstutzen abzuziehen. Dadurch wurde die Zapfpistole abgerissen, der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro beziffert. Die Beamten kamen dem Senior mittels einer Videoaufzeichnung auf die Schliche. Der 82-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht verantworten.

Bad Waldsee

Vorfahrt missachtet - Sachschaden

Rund 5.000 Euro Sachschaden ist bei einem Unfall am Dienstag gegen 18 Uhr in der Wurzacher Straße entstanden. Der 57 Jahre alte Lenker eines BMW fuhr aus dem verkehrsberuhigten Bereich der Wurzacher Straße in Richtung Haisterkirch weiter, ohne einem 47-Jährigen die Vorfahrt zu gewähren, der mit seinem Opel stadtauswärts unterwegs war. Beim Zusammenstoß der beiden Wagen wurde niemand verletzt.

Aulendorf

Streit zieht polizeiliche Ermittlungen nach sich

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 60-Jähriger rechnen, der am Dienstag kurz nach 19 Uhr die Polizei alarmiert hat. Wegen ausstehender Mietzahlungen hatte der Tatverdächtige das Schloss zur Wohnung seiner Mieter ausgewechselt, während diese beim Arbeiten waren. Bei der Rückkehr der Männer kam es zu einem Streit, der in ein Gerangel überging. Dabei wurden der 60-Jährige leicht verletzt. Während der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme ging der 60-Jährige in seine Wohnung, schlug unvermittelt die Tür zu und klemmte dabei den Finger eines Polizeibeamten ein. Erst als die Freiwillige Feuerwehr zur Türöffnung der Mietswohnung anrückte, schloss der Tatverdächtige die Wohnungstür auf. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass aus der Wohnung der Mieter Bargeld fehlte. Gegen den 60-Jährigen wird nun unter anderem wegen des Verdachts des Wohnungseinbruchsdiebstahls, Hausfriedensbruchs und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. Die beiden 32 und 23 Jahre alten Mieter müssen mit einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Altshausen

Alkoholisierter Fahrer kommt von Fahrbahn ab

Rund 14.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am frühen Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr auf der L 286. Ein 34-Jähriger kam mit seinem Fahrzeug zwischen Eichstegen und Hosskirch in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Wagen abgewiesen und kam im angrenzenden Acker zum Stehen. Eine Polizeistreife fand das Fahrzeug verlassen vor, traf jedoch den unverletzten 34-Jährigen unweit der Unfallstelle zu Fuß an. Weil ein Alkoholtest einen Wert von knapp 1,5 Promille ergab, musste der Fahrer die Beamten zur Entnahme zweier Blutproben in ein Krankenhaus begleiten. Da der Mann den Polizisten gegenüber zunächst falsche Personalien angegeben hatte, stellte sich im Laufe der polizeilichen Maßnahmen heraus, dass gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Er wurde folglich in eine Justizvollzugsanstalt gebracht. Gegen ihn wird nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ermittelt.Um den verunfallten Wagen kümmerte sich unterdessen ein Abschleppdienst.

Wangen

Unfall beim Abbiegen

Rund 5.000 Euro Sachschaden entstand am Dienstag gegen 17.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Lindauer Straße. Ein 56-jähriger Skoda- Lenker übersah beim Einfahren auf einen Parkplatz mutmaßlich aus Unachtsamkeit den von rechts herannahenden LADA eines 38-Jährigen. Bei der Kollision wurde niemand verletzt.

Wangen

Sachbeschädigung an Pkw

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Sonntag auf Montag im Carl-Friedrich-Benz-Weg den linken Außenspiegel eines VW Touran beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 350 Euro. Das Polizeirevier Wangen im Allgäu ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 07522/ 984-0 um sachdienliche Hinweise.

Isny

Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte zwischen Sonntagabend und Montagabend einen im Achwiesenweg geparkten Volvo im vorderen Bereich. Da der Unfallverursacher trotz des verursachten Sachschadens in Höhe von rund 500 Euro einfach weiterfuhr, ermittelt die Polizei Isny wegen Verkehrsunfallflucht und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07562/97655-0 entgegen.

Waldburg

Zusammenstoß zwischen Bus und Pkw

Glücklicherweise unverletzt blieben die Beteiligten eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 6.30 Uhr. Beim Einbiegen auf die Kreisstraße Höhe Edensbach übersah der 62 Jahre alte Fahrer eines Dacia einen Omnibus, dessen Fahrer in Richtung Waldburg unterwegs war. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand Sachschaden in Höhe von etwa 9.000 Euro.

Waldburg

Pakete entwendet - Polizei ermittelt

Mehrere Pakete wurden in der letzten Woche im Gemeindegebiet entwendet. Der bislang unbekannte Täter stahl die bereits zugestellten Sendungen an verschiedenen Wohnanschriften und entnahm den Inhalt. Die Verpackungen und den Inhalt zweier Pakete entsorgte der Unbekannte im Waldgebiet bei Waldburg-Egg. Personen, denen insbesondere am Mittwoch und am Donnerstag Verdächtiges aufgefallen ist oder die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Vogt unter Tel. 07529/97156-0 zu melden.

Leutkirch

Gefälschter Impfausweis - Polizei ermittelt

Wegen Urkundenfälschung verantworten muss sich ein 34 Jahre alter Tatverdächtiger, nachdem dieser am Dienstagnachmittag in einer Apotheke in Leutkirch einen verfälschten Impfausweis vorzeigte. Mutmaßlich wollte der Mann damit einen digitalen Impfnachweis erlangen. Der 34-Jährige gelangt nun zur Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.

Aichstetten

Brand eines Heizkessels

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Dienstagabend kurz nach 20.30 Uhr ein Pellets-Behälter in einer Wohnung in der Kirchstraße in Brand. Die Freiwillige Feuerwehr, die mit rund 20 Kräften im Einsatz war, hatte die Flammen schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen nach niemand, der Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:14 Uhr durch das Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt.

Kriminalstatistik zur Gewaltkriminalität im Kreis Ravensburg

Über die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) des Bundeskriminalamtes (BKA) wurden im Kreis Ravensburg im Jahr 2020 insgesamt 336 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität registriert, 17% davon blieben versuchte Straftaten. Im letzten Jahr lag die Aufklärungsquote der Straftaten mit gewalttätigem Hintergrund bei 88,1%. Von insgesamt 361 Tatverdächtigen konnten 322 Männer und 39 Frauen identifiziert werden. 42,7% der Tatverdächtigen sind nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21110
21 bis 2556
25 bis 3063
30 bis 4062
40 bis 5039
50 bis 6020
über 6011

Im Jahr 2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 427 Straftaten der Kategorie Gewaltkriminalität im Kreis Ravensburg, die Aufklärungsquote lag bei 83,6%.

Unter dem Straftatbestand "Gewaltkriminalität" fasst das BKA Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung, Raubdelikte sowie gefährliche und schwere Körperverletzung und Verstümmelung weiblicher Organe zusammen.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Ravensburg

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Ravensburg im Jahr 2020 insgesamt 65 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 41,5% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 18,5%. Unter den insgesamt 14 Tatverdächtigen befanden sich 1 Frau und 13 Männer. 42,9% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 213
21 bis 251
25 bis 302
30 bis 404
40 bis 503
50 bis 600
über 601

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 76 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Ravensburg bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 17,1%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Baden-Württemberg gab es im Jahr 2020 von insgesamt 32.204 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 330 Todesopfer und 39.620 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

Brände und Brandstiftung im Jahr 2020 in Deutschland und Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg fuhren die Gemeindefeuerwehren im Jahr 2020 insgesamt 111.302 Einsätze, davon handelte es sich bei 18.139 Fällen um Brandeinsätze. Es konnten 11.114 Menschen bei Bränden und technischer Hilfestellung gerettet werden, für 1.554 Personen kam die Hilfe allerdings zu spät. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland laut polizeilicher Erfassung 20.735 Fälle von Brandstiftung bzw. Herbeiführen einer Brandgefahr registriert. Laut Brandschutzstatistik werden außerdem jährlich etwa 200.000 Wohnungsbrände erfasst. Das bedeutet, dass sich alle zwei Minuten irgendwo ein Brand entzündet. Jedes Jahr sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Wohnungsbränden.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de