Uhr

Polizeimeldungen für Marburg-Biedenkopf, 24.11.2021: Parkbank beschädigt + Ladendiebin aufgefallen + Konzertmuschel und Sportpark beschmiert + Fahrer unter Drogeneinfluss + Beschädigte Autos + Unfallfluchten-Zeugen gesucht-Hinweise erbeten

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Marburg-Biedenkopf aktuell: Was ist heute passiert? Lesen Sie hier auf news.de täglich die lokalen Polizeimeldungen aus Ihrer Region - heute mit einem aktuellen Blaulichtreport übermittelt von dem Polizeipräsidium Mittelhessen.

Aktuelle Polizeimeldung: Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz Bild: Adobe Stock / Animaflora Picsstock

Parkbank beschädigt + Ladendiebin aufgefallen + Konzertmuschel und Sportpark beschmiert + Fahrer unter Drogeneinfluss + Beschädigte Autos + Unfallfluchten-Zeugen gesucht-Hinweise erbeten

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Neustadt - Parkbank beschädigt

Seit Montag, 22. November, 12.38 Uhr ermittelt die Polizei wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. Irgendwer brach oder trat im Bürgerpark auf Höhe des dortigen Spielplatzes das oberste Brett der Rückenlehne einer Parkbank durch.Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0 oder den Schutzmann vor Ort in Neustadt, Tel. 06692 8936.

Wehrda - Ladendiebin aufgefallen

Am Dienstag, 23. November, gegen 14.25 Uhr betrat eine 43 Jahre alte Frau in Wehrda ein Modegeschäft. In der Umkleidekabine entfernte sie die Etiketten von mehreren Kleidungsstücken, zog diverse an und verstaute den Rest in einer Tasche.Beim Versuch das Geschäft ohne zu bezahlen zu verlassen, fiel sie auf. Die Kleidung im Wert von fast 350 Euro blieb im Geschäft. Da die Dame bei dem Diebstahl ein Messer einsetzte, macht das den Ladendiebstahl zu einem Diebstahl mit Waffen. Ausreichende Haftgründe lagen gegen die Frau nicht vor.

Bad Endbach - Konzertmuschel und Sportpark beschmiert

Am Freitag, 19. November, erstattete die Gemeinde Bad Endbach eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung. Unbekannte hatten die Konzertmuschel und eine Fassade des Sportparks mit Farbe beschmiert und damit einen Schaden von mindestens 800 Euro angerichtet.Die Tatzeit der Farbschmierereien steht nicht fest. Hinweise hierzu bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Marburg/Wetter - Zwei Autofahrer, ein Scooter- und ein Mopedfahrer unter Drogeneinfluss

Am Dienstag, 23. November beendete die Polizei zwei Auto-und einer Scooterfahrt, da die Drogentests der Fahrer positiv verliefen.Um 08.25 Uhr musste ein 30 Jahre alter Mann sein Auto auf dem Parkplatz an der Bundesstraße 252 zwischen Todenhausen und Wetter stehenlassen.Um 11.35 Uhr traf es einen 19 Jahre jungen Mann bei der Kontrolle in der Hohann-Konrad-Schäfer-Straße.Letztlich überprüfte eine Streife um 13.30 Uhr in der Marburger Straße den Fahrer eines E-Scooters. Der Test des 22-Jährigen reagierte auf THC und Amphetamine. In seinem Fall veranlasste die Polizei nicht nur wie bei den beiden anderen die erforderliche Blutprobe, sondern sie stellte auch den Roller sicher.Um 16.25 Uhr hielt die Polizei in der Gisselberger Straße ein Kleinkraftrad an. Der 54 Jahre alte Fahrer stand nicht nur unter Drogen- , sondern auch noch unter Alkoholeinfluss. Der Drogentest reagierte auf THC und Amphetamine, der Alkotest zeigte 1,13 Promille. Auch für ihn galt: keine Weiterfahrt und Blutprobe.

Beschädigte Autos

Marburg - Krähenfuß unter dem Autoreifen

Nach den Spuren beschädigte ein Metallgegenstand, ein sogenannter "Krähenfuß", den linken hinteren Reifen eines grauen Skoda Fabia. Es deutet alles auf ein absichtliches Unterlegen des Krähenfußes hin. Der Skoda parkte zur Tatzeit am Dienstag, 23. November, zwischen 17 und 22.30 Uhr, auf dem Parkplatz des ev. Familienzentrums Hansenhaus in der Gerhart-Hauptmann-Straße. Sachdienliche Hinweise hierzu bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Stadtallendorf - A-Klasse verkratzt

Am Montag, 22. November verkratzte ein noch unbekannter Täter die Beifahrerseite eines schwarzen A-Klasse-Daimlers. Tatort war der Parkplatz der Dresdener Straße 29, Tatzeit zwischen 12 und 17.30 Uhr.Am gleichen Tag kam es zu einer gleichen Tat auf dem Parkplatz der Dresdener Straße 59. Auf diesem Parkplatz war ebenfalls ein Daimler das Ziel, ein CLA-Daimler.In beiden Fällen entstanden Schäden von mehreren Hundert, vermutlich sogar mehr als Tausend Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Wehrda - Silberner Passat beschädigt

Am Mittwoch, 24. November, um 10.15 Uhr, bemerkte der Besitzer eines silbenren Passats Schäden an seinem Fahrzeug, die am Dienstagabend um 23.30 Uhr noch nicht vorhanden waren. Bei den Schäden handelt es sich um ein Loch an einem Kunststoffteil unterhalb der Windschutzscheibe, sowie Herausstehendes Schloss der Beifahrertür.Der Schlossschaden könnte durch den Versuch entstanden sein, die Tür gewaltsam aufzureißen.Rund um das Loch befanden sich Papierfetzen von Knallkörpern und Schmauchspuren, die darauf hindeuten, dass jemand einen Feuerwerkskörper auf dem Auto platzierte und entzündete.Böllergeräusche hatte der Autobesitzer am Abend zwischen 23 und 24 Uhr gehört. Der Passat stand vor dem Anwesen Ernst-Reuter-Straße 1. Sachdienliche Hinweise zu den Böllerschützen bzw. zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Biedenkopf - Poller am Marktplatz umgefahren

Der umgefahrene Poller stand am Marktplatz Ecke Thauwinkelstraße. Die mutmaßliche Verkehrsunfallflucht, durch die der Schaden entstand, passierte am Dienstag, 23. November, zwischen 00 und 13 Uhr.Wer hat in dieser Zeit ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zur Kollision mit dem Poller gekommen sein könnte? Wer kann Hinweise zum verursachenden Fahrzeug geben? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Marburg - Flucht nach Spiegelschaden im Wilhelm-Raabe-Weg

Am Dienstag, 23. November, kam es zwischen 12.20 und 12.25 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Beim Vorbeifahren an einem vor dem Anwesen Wilhelm-Raabe-Weg 3 ordnungsgemäß geparkten grauen Toyota Yaris kam es zu einer Kollision mit der Folge eines Spiegelschadens zumindest an dem Toyota.Der Spiegel klappte zur Motorhaube hin um. Dadurch fiel das Spiegelglas heraus und Kabel rissen ab. Spuren oder Hinweise zum verursachenden Fahrzeug ergaben sich nicht. Wer hat den Unfall gesehen. Wer kann sachdienliche Angaben machen? Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421 406 0.

Albshausen - Unfallflucht beim Malteser-Stützpunkt

Am Dienstag, 23. November beschädigte beim Malteser-Stützpunkt im Talwiesenweg ein noch unbekanntes Fahrzeug zwischen 18 und 18.20 Uhr eine Führungsschiene eines Sichtschutzes.Ohne sich um die Regulierung des geringen Schadens zu kümmern, verließ der Verursacher den Unfallort. Wer hat an dem Stützpunkt ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zu dem Schaden gekommen sein könnte? Wer kann Hinweise auf das möglicherweise verursachende Fahrzeug geben? Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428 9305 0.

Martin Ahlich

Diese Meldung wurde am 24.11.2021, 11:13 Uhr durch das Polizeipräsidium Mittelhessen übermittelt.

Kriminalstatistik zu Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Marburg-Biedenkopf

Laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) wurden im Kreis Marburg-Biedenkopf im Jahr 2020 insgesamt 124 Straftaten im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchdiebstahl erfasst, dabei blieb es in 54,8% der Fälle bei versuchten Straftaten. Die Aufklärungsquote lag 2020 bei 12,9%. Unter den insgesamt 20 Tatverdächtigen befanden sich 3 Frauen und 17 Männer. 30% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 215
21 bis 255
25 bis 301
30 bis 405
40 bis 502
50 bis 600
über 602

Für das Jahr 2019 gibt die Polizeiliche Kriminalstatistik des BKA 102 erfasste Fälle von Wohnungseinbruchdiebstahl im Kreis Marburg-Biedenkopf bekannt, die Aufklärungsquote lag hier bei 25,5%.

Kriminalstatistik zu Rauschgiftdelikten im Kreis Marburg-Biedenkopf

Im Kreis Marburg-Biedenkopf wurden laut Polizeilicher Kriminalstatistik (PKS) vom Bundeskriminalamt (BKA) im Jahr 2020 insgesamt 1079 Rauschgiftdelikte erfasst. In 0,4% der Fälle blieb es bei einer versuchten Straftat. Die Aufklärungsquote lag bei 97,7%. Unter den insgesamt 921 Tatverdächtigen befanden sich 800 Männer und 121 Frauen. 18% der Personen sind Tatverdächtige nicht-deutscher Herkunft.

AlterAnzahl Tatverdächtige
unter 21251
21 bis 25214
25 bis 30156
30 bis 40191
40 bis 5075
50 bis 6030
über 604

2019 erfasste die Polizeiliche Kriminalstatistik im Kreis Marburg-Biedenkopf insgesamt 1014 Rauschgiftdelikte, die Aufklärungsrate lag bei 96,8%.

Unfall-Statistik und Verunglückte im Straßenverkehr der letzten 3 Jahre

Im Bundesland Hessen gab es im Jahr 2020 von insgesamt 17.407 Straßenverkehrsunfällen mit Personenschaden 205 Todesopfer und 22.352 Verletzte. Bei den polizeilich erfassten Verkehrsunfällen der letzten Jahre im ganzen Bundesgebiet zeigt sich ein leichter Abwärtstrend. So wurden 2020 insgesamt 2.245.245 Unfälle im Straßenverkehr erfasst, in den Jahren 2019 dagegen 2.685.661 Fälle und 2018 2.636.468 Fälle. Auch bei den Zahlen der Unfälle mit Personenschaden ist diese Entwicklung zu beobachten. So gab es 2020 264.499 Unfälle mit zu Schaden gekommenen Personen, insgesamt wurden dabei 3.046 Verunglückte getötet. Im Jahr 2018 wurden von 308.721 Unfällen mit Personenschaden 3.275 Todesopfer verzeichnet.

+++ Redaktioneller Hinweis: Dieser Text wurde auf der Basis von aktuellen Daten vom Blaulichtreport des Presseportals und Kriminalstatistiken des BKAs automatisiert erstellt. Original-Content von: „Meldungsgeber", übermittelt durch news aktuell: Zur Presseportal-Meldung +++

Lesen Sie hier auch mit welchen neuen Bußgeldern Raser und Verkehrssünder 2021 rechnen müssen. Außerdem erfahren Sie von uns interessante Details zur Diskussion um ein Tempolimit für weniger Unfalltote in Deutschland.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de